Number of vaccines administered at Semmelweis University - 14 January 2021
11481 Total vaccines
5019 Semmelweis Citizens vaccinated

Der Rektor der Semmelweis Universität hielt auf dem Online-Symposium „Wirkungen der COVID-19 auf die Universitäten – Aufrechterhaltung, Identität und Mission“ einen Vortrag. Das Ziel der virtuellen Veranstaltung der irischen Non-Profit-Organisation SKELLIG (Organisator der Veranstaltung) war, um auf die neuen Situationen zu reflektieren, womit die Hochschulinstitutionen wegen COVID-19 konfrontiert sind.

„Unsere Universität tut alles dafür, dass bei einer weiterhin möglichst stabilen Arbeit an der Universität die Kontinuität in der Bildung und Patientenversorgung aufrechterhalten wird. Außerdem spielt die Semmelweis Universität eine leitende Rolle in der Patientenversorgung der COVID-19-Infizierten und in ihrem Testen, weiterhin kämpfen ihre Wissenschaftler gegen das Virus und seine Auswirkungen. Sie arbeiten an der Entwicklung von diagnostischen und therapeutischen Verfahren und Mittel – betonte Dr. Béla Merkely.

Der Rektor hielt seine Präsentation als Eröffnungsvortragender vom dritten Block, dessen Zentralthema die Mission der Universitäten war. Dr. Béla Merkely sprach über die Rolle der Semmelweis Universität im Kampf gegen neuartiges Coronavirus, indem er die Dreier-Einheit der Mission von Bildung, Forschung und Heilung betonte und dadurch die Wirkungen der Pandemie auf die Universität ausführlich erläuterte. „Die Bürger der Semmelweis Universität spielten während unserer Geschichte immer eine wichtige Rolle in der Bekämpfung der Kataklysmen, welche wahre Herausforderungen für die Gesamtgesellschaft bedeuteten – betonte der Rektor. In der gegenwärtigen epidemiologischen Lage sind die schnelle Reaktion und die entsprechenden Maßnahmen nötig, um wirksam kämpfen zu können.

An der Konferenz nahmen außer Vortragenden aus Irland – das für die Organisation der Veranstaltung zuständig war – auch Experte, Universitätslehrer und Forscher von vielen anderen europäischen Ländern auch teil. In der ersten Sektion der Veranstaltung, die aus drei Themenbereichen bestand, sprach Dr.  John O’Halloran, Präsident von University College Cork über die Anpassungsfähigkeit der Universitäten an die durch die COVID-19-Pandemie verursachte Situation; danach hielt Dr. John Crown, Professor der Dublin City University seinen Vortrag über die Wirkungen der COVID-19 auf die klinische Krebsforschung.

Im zweiten Teil der Konferenz ging es um die Universitätsidentität, über die Rolle und Situation der Universitäten in der Gesellschaft. Laut Vortragenden der Bereiche Philosophie und Theologie gab und gibt es in der Geschichte der Menschheit zwei wertschöpfende und werterhaltende Institutionen: die Kirche und die Bildungsinstitutionen. Die auf die Hochschulinstitutionen ausgeübte Wirkung wurde ebenso aus diesem Aspekt analysiert.

Die im Jahre 2018 in Dublin gründete SKELLIG Non-Profit-Organisation organisiert regelmäßig Gespräche und Symposien im Thema Bildung, Forschung, Kultur und Religion. Zu ihren Gründungsmitgliedern gehören unter anderem Kommunikations-, Rechts-, medizinische Experte sowie Experte für öffentliche Politik. Dr. Béla Merkely, Rektor wurde durch die Botschaft von Ungarn in Dublin von der irischen Organisation SKELLIG zum Vortraghalten eingeladen. Auf der Offline-Konferenz vom letzten Jahr vertrat Katalin Novák, Ministerin für Familienangelegenheiten unser Land.

 

Diána Módos, Direktorat für Internationale Beziehungen
Photo: Tünde Czétényi
Übersetzung: Judit Szlovák