Number of vaccines administered at Semmelweis University - 20 June 2021
310685 Total vaccines

Sehr geehrte Semmelweis-Bürger,

eine medizinische und gesundheitswissenschaftliche Ausbildung ist ohne praktische Ausbildung und Prüfungen nicht denkbar. Daher dürfen nach der bisherigen Hybrid-Lehre, die aufgrund der Pandemie – nach dem Inkrafttreten der geänderten Weisung des Rektors und des Kanzlers Nr. E/21/2020 (XI.26.) – ab dem 11. Mai 2021 an der Semmelweis Universität eingeführt wurde, die theoretische und praktische Ausbildung und Prüfungen nur unter persönlicher Anwesenheit durchgeführt werden. Dies wird neben rückläufigen Fallzahlen dadurch ermöglicht, dass 100 Prozent der Mitarbeiter des Klinischen Zentrums der Universität und mehr als 95 Prozent der Studierenden, die unmittelbar in der Patientenbetreuung eingesetzt sind, geschützt sind, also bereits geimpft wurden oder eine Corona-Infektion überstanden haben. Gemäß des Impfplanes des Nationalen Gesundheitszentrums konnten sich Beschäftigte im Gesundheitswesen, Medizinstudenten und Studierende im Gesundheitswesen als erste gegen das Coronavirus impfen lassen.

Durch die fehlende persönliche Präsenz werden die Prozesse in Bezug auf die Patientenbetreuung, die Lehre, die Forschung und deren Unterstützung erheblich erschwert oder behindert, daher weise ich die leitenden Angestellten an, entsprechend der aktuellen Pandemielage unverzüglich Maßnahmen in Bezug auf die wegen COVID-19 ermöglichte vorübergehende Heimarbeit (Homeoffice) zu ergreifen, die im Weiteren nur aus besonderen Billigkeitsgründen aufrechterhalten werden kann.

Aufgrund der Pandemiesicherheit und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die Tätigkeit der Beschäftigten und der Studierenden der Semmelweis Universität ein hohes Maß an persönlicher Interaktion erfordert (z.B. Patientenbetreuung, Lehre, Praktika, Treffen mit Partnern bzw. Gästen), sind der Zutritt zu den Gebäuden der Universität und Prüfungen nur unter Vorlage eines der folgenden Immunitätsdokumente möglich:

  • gültiger Immunitätspass
  • Ambulanzblatt, das eine Impfung bestätigt (im Fall von Neuzugängen ein Nachweisdokument über die Erstimpfung)
  • Ambulanzblatt, das eine in den letzten 12 Monaten überstandene Corona-Infektion bestätigt

Studierende und Mitarbeiter, die nicht im Besitz eines der oben genannten gültigen Immunitätsdokumente sind, müssen einen negativen Antigen-Test vorlegen, der nicht älter als 1 Tag ist. Die Universität stellt ihren Bürgern bis zum 31. Mai 2021 kostenlos Antigen-Tests zur Verfügung, ab dem 1. Juni 2021 werden PCR- und Antigen-Tests für nicht geimpfte Semmelweis-Bürger gegen ein Entgelt angeboten.

Die Mitarbeiter des Direktorats für Sicherheitstechnik können das Vorhandensein von Dokumenten, die auf Ungarisch, Englisch oder Deutsch akzeptiert werden, auf jedem Portal und nach dem Zutritt kontrollieren.

Darüber hinaus müssen die Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wie der Mindestabstand von 1,5 Metern und das Tragen von Masken während der Lehre, der Prüfungen (mündliche, schriftliche, praktische Prüfung) und der Konsultationen mit persönlicher Anwesenheit strikt eingehalten werden. Die Desinfektion und gründliche Reinigung der Räumlichkeiten in den Gebäuden der Semmelweis-Universität wird weiterhin durchgeführt.

Die Semmelweis Universität ist – in einer für eine führende Universität für Medizin und Gesundheitswissenschaften in Mitteleuropa angemessenen Art und Weise – seit Beginn der Pandemie mit ihren eigenen Mitteln Vorreiter im Kampf gegen Corona. Die von der Semmelweis Universität geleitete landesweite repräsentative Coronavirus-Untersuchungsreihe (H-UNCOVER), die unter Mitwirkung der vier medizinischen Universitäten und des Statistischen Zentralamtes mit Unterstützung des Ministeriums für Innovation und Technologie durchgeführt wurde, spielte eine wichtige Rolle in der Bekämpfung der Pandemie in Ungarn. Im März letzten Jahres, als dies notwendig war, haben wir unsere Ausbildung reibungslos auf eine Online-Plattform übertragen und sogar die Bedingungen für die Praktika geschaffen.

Gleich zu Beginn der Corona-Pandemie wurde ein Pandemieausschuss der Universität eingerichtet und seit vergangenem Frühjahr bieten wir allen Bürgern unserer Universität die Möglichkeit, sich mittels PCR-Test kostenlos testen zu lassen. Dank dessen konnten wir – zwar geschlossene, aber in persönlicher Anwesenheit stattfindende – Doktorweihen, Diplomvergaben und Studienjahreseröffnungen für die Studierenden unserer Universität durchführen. Um die Voraussetzungen für ein sicheres Arbeiten unserer Mitarbeiter und Studierenden zu schaffen, erhielten die Universitätsbürger dank der Semmelweis Universität Stiftung wiederverwendbare Jubiläums-Stoffmasken.

Wir waren die erste ungarische Universität, die auf der Website semmelweis.hu eine Online-Informationsplattform zum Thema Coronavirus eingerichtet hat, auf der ein täglich aktualisierter Zähler anzeigt, dass die Mitarbeiter der Semmelweis Universität bis zum 9. Mai 2021bereits mehr als 236.000 Corona-Impfdosen verabreicht haben. Die Universität führt auf Anordnung der Regierung die Impfung der Mitarbeiter in den Krankenhäusern und Einrichtungen der Gesundheitsversorgung (z.B. Hausärzte, Kinderhausärzte, Zahnärzte und ihre Assistenten) bzw. des Nationalen Rettungsdienstes, sowie der Bewohner von Altenheimen durch. Seit dem 4. Februar 2021 werden auch impfberechtigte Personen, die von den Familienärzten überwiesen werden, geimpft. Ab dem 27. März 2021 werden auch Schwangere geimpft.

Obwohl die Coronavirus-Epidemie derzeit im Abklingen ist, bedeutet dies jedoch nicht, dass die Epidemie vorbei ist, aber jetzt ist es an der Zeit, unser Leben wieder in normale Bahnen zu lenken. Die einzige Möglichkeit hierfür ist die Impfung. Die Semmelweis Universität bietet allen ihren Bürgern, die noch nicht geimpft wurden, die Möglichkeit, auf der folgenden Webseite online einen Termin zu vereinbaren:

Registration zur Impfung für internationale Studierende

Abschließend möchte ich mich bei den Mitarbeitern des Klinischen Zentrums der Universität, den Studierenden, die neben ihrem Studium freiwillig in der Krankenversorgung des Landes ausgeholfen haben, sowie bei den Lehrkräften bedanken, die bei der Online- und Präsenzlehre große Flexibilität an den Tag gelegt haben. Ich möchte mich auch bei den Mitarbeitern der Direktorate und Direktionen für ihre volle Unterstützung bei der Durchführung der Aufgaben im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie bedanken. Die schnelle Reaktion und das Bestehen in einer Krisensituation unter sich ändernden Umständen ist ein Beweis dafür, dass die Semmelweis Universität und somit auch Sie in der Lage und vorbereitet ist bzw. sind, eine solche Situation zu meistern.

10. Mai 2021

Dr. Béla Merkely
Rektor