No. of vaccines administered at Semmelweis University -28 November 2022
543542 Total vaccines

Ein 75-jähriger Patient, der seit 15. April wegen schwerer Coronavirus-Infektion in der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin der Semmelweis Universität behandelt ist, konnte vom Beatmungsgerät abgenommen werden. Beim Erhalten des Präparats war der Patient wegen seinem Zustand schon mehr als 10 Tage an Beatmungsgerät angeschlossen. Nach Behandlung mit Blutplasma konnte man mit seinem Aufwecken schrittweise beginnen und ihn am 11. Mai vom Beatmungsgerät abnehmen. Der Zustand des Patienten ist stabil.

Der 75-jährige Mann meldete sich Mitte April an der Abteilung für Notfallmedizin der Semmelweis Universität, wo bei ihm schwere COVID-19 Infektion diagnostiziert wurde. Der an mehreren chronischen Krankheiten leidenden Patient musste wegen seinem Zustand am nächsten Tag an Beatmungsgerät angeschlossen werden. Mit Einverständnis seiner Familienangehörigen wurde dann die Entscheidung getroffen, dass bei ihm die Blutplasmatherapie angewendet wird. Der Patient erhielt am 27. April das Präparat und schon kurz danach verbesserten sich seine Laborergebnisse, seine klinische und Atmungsparameter. So konnte man ihn vom Beatmungsgerät langsam entwöhnen und am 11. Mai vom Gerät endgültig abnehmen.

Wie es schon früher berichtet wurde, geht es bei Blutplasmatherapie um das Zugeben der im Blut geheilter Patienten produzierten Antikörper, um die Krankheit bekämpfen zu können. Das Serum wurde von der Forschungsgruppe unter Leitung von Dr. Zsombor Lacza – Vizerektor für Wissenschaft der Sportuniversität Ungarns, Geschäftsführer des Firma OrthoSera – in Kooperation mit Semmelweis Universität und mit Zentrum für Virologie der Universität Pécs herausentwickelt. Weiterhin wurde das Projekt durch das Ministerium für Innovation und Technologie unterstützt.

Um noch mehr Serum herstellen zu können und mehreren Menschen helfen zu können, wird die Anmeldung weiterer, vom Coronavirus geheilten Patienten erwartet. Es wird in erster Linie auf solche Personen zwischen 18 und 60 Jahre gewartet, bei denen die Heilung bestätigt wurde, und die schon seit 5-6 Wochen symptomfrei sind. Die Bewerbungen werden unter folgender E-Mail-Adresse – info@orthosera.com – oder Telefonnummer +36-70-363-87-68 erwartet.

Eszter Kovács und Pálma Dobozi
Photo: Attila Kovács – Semmelweis Universität
Übersetzung: Judit Szlovák