Number of vaccines administered at Semmelweis University - 26. November 2021
461629 Total vaccines

An Studierende der Semmelweis Universität

Sehr geehrte Studierende,

Am 12-ten März 2020 wurde von der Ungarischen Regierung im ganzen Land Gefahrsituation ausgerufen, die unser Leben im bedeutenden Maße änderte. In der wegen Coronavirus verursachten Gefahrsituation wurden ärztliche und medizinische Berufe aufgewertet, die für Sie von besonderer Verantwortung sind, aber gleichzeitig auch Möglichkeiten bedeuten können. Gestatten Sie mir, dass ich Sie als – für die medizinische Ausbildung verantwortlicher Leiter der Semmelweis Universität – auf folgende Aspekte bei Ihrem Entscheidungstreffen aufmerksam machen kann.

Unsere Studierende vom sechsten Jahrgang, die kurz vor Empfang ihres Arztdiploms stehen, ermutigen wir eindeutig zur Ausübung von Freiwilligenarbeit. Aufgrund Bestätigung der Kliniken und Krankenhäuser wird die Freiwilligenarbeit in obligatorische praktische Übungen des sechsten Jahrgangs einberechnet. Ich bitte Sie, diese Bestätigungen zur späteren Auswertung und Genehmigung an mich, an das Dekanat weiterzuleiten. Für Studenten, die aus irgendeinem Grund keine Freiwilligenarbeit machen können, bieten wir das optionale Anschließen an Fernunterrichtsprogramm ihrer übrig gebliebenen Studienfächer an. Selbstverständlich müssen die Studenten diese Fächer ersetzen. Die theoretischen Komponenten der letzten Abschlussprüfungen können auch durch Fernunterrichtssystem abgewickelt werden, aber die Abwicklung der praktischen Komponenten wird nur durch persönliche Anwesenheit möglich sein. Die Diplomverteidigungen sind auch im Rahmen des Fernunterrichtssystems möglich. Da aber das Ablegen der Abschlussprüfungen nicht sicher ist, wurden die Termine zum Erlangen des Absolutoriums verschoben. Wir streben uns an, die Verzögerung wegen Gefahrsituation zu minimieren, so werden die Staatsexamen laut Plan mit einer Verzögerung von vier Wochen organisiert. Es liegt in unserem Interesse, damit unsere Absolventen ihr Diplom rechtzeitig erhalten und somit sie ohne Verzögerung die postgraduelle Ausbildung beginnen können.

Für unsere Medizinstudenten vom I-V. Jahrgang ist das Wichtigste, ihr Studium durch das gestaltete Fernunterrichtssystem – entsprechend gültigem Studienplan und der ergänzten Studien und Prüfungsordnung (TVSZ) weiterzumachen. Wir ermutigen sie auch, um Freiwilligenarbeit mit Einhaltung ihrer Verpflichtungen und der Regelungen der Freiwilligentätigkeit zu machen. Aufgrund ausgestellter Bestätigungen der beschäftigenden Kliniken und Krankenhäuser wird die Freiwilligenarbeit als nachträgliche Unterstützung in die darauffolgenden Sommerpraktika reinberechnet (bei Jahrgängen I, III, IV). Ich bitte Sie, diese Bestätigungen zur späteren Auswertung und Genehmigung an mich, an das Dekanat weiterzuleiten. Die ausgebliebenen praktischen Übungen können innerhalb von 72 Stunden nach gesetztem Stundenplan, entsprechend Methodik der gegebenen Organisationseinheit und durch restloses Erfüllen der Teilnahmebedingungen ersetzt werden. Wir rechnen damit, dass ein bedeutender Anteil des Studienjahres (100% Theorie, 75% Übungen) durch Fernunterricht abgewickelt werden kann, demzufolge können wir die Prüfungsperiode rechtzeitig beginnen. Laut unserer Planung kann die Mehrheit der Prüfungen – mit Ausnahme der praktischen Komponenten – durch das Fernunterrichtssystem gemacht werden; wir begannen die Vorbereitung zu dieser Arbeit. Angesichts der Dynamik der Pandemie bitten wir Sie, der Webseite der Universität und den Mitteilungen des Dekanats ständig zu folgen.

Liebe Studierende! Sie werden Praktizierende eines der heiligsten Berufe. Ich bitte Sie, die Schönheit und Großartigkeit Ihres späteren Berufes jederzeit im Auge zu behalten. Sie können sicher sein: Ihre Lehrer, die Fakultät und die Universitätsleitung sind alle daran interessiert, damit Sie das möglichst größte Wissen und die nötige Praxis aneignen können. Wir bitten Sie, unsere Arbeit, die Arbeit Ihrer Lehrer durch konstruktive Vorschläge zu unterstützen.

 

                                                                            Mit freundlichen Grüßen,

Budapest, den 08. April 2020

                                                                                              Dr. Miklós Kellermayer
                                                                                                            Dekan