Number of vaccines administered at Semmelweis University - 25. October 2021
407854 Total vaccines

Boglárka Füzesi, Administratorin des Városmajor Herz- und Gefäßzentrums der Universität erhielt am 12. Oktober die 400.000ste Dosis Corona-Impfstoff. Die Mitarbeiterin der Klinik wurde vom Dr. Béla Merkely, Rektor mit dem Impfstoff Sputnik geimpft.

Die Anzahl der von Mitarbeitern der Semmelweis Universität durchgeführten Corona-Schutzimpfungen erreichte am 12. Oktober die 400 Tausend. Die 400.000ste Dosis Corona-Impfstoff wurde von Dr. Béla Merkely im Városmajor Herz- und Gefäßzentrum verimpft. Obwohl wir nun diese Anzahl feiern, würden wir schon gerne eine halbe Million geimpfte Menschen haben – sagte der Rektor, der bislang mehr als 20 Tausend Personen selber impfte.

Es ist wichtig, dass sich jeder impfen lässt; wenn jemand die erste Dosis erhielt, muss um die zweite Impfung bitten, wenn er die Infektion schon überstand – betonte der Rektor. Da die Delta-Variante besonders ansteckend ist, ist sehr wichtig, damit die Durchgeimpftheit der Bevölkerung so hoch wie möglich ist.

 
Diejenigen, die im Gesundheitswesen tätig sind, und dadurch der Infektion zunehmend ausgesetzt sind und Personen über 60 Jahre, sowie Patienten mit chronischen Erkrankungen sollten auch die dritte Impfung bekommen
– erklärte Dr. Béla Merkely.
Die 400.000ste Dosis Corona-Impfstoff erhielt Boglárka Füzesi, Administratorin des Városmajor Herz- und Gefäßzentrums der Universität, die vom Dr. Béla Merkely, Rektor mit dem Impfstoff Sputnik geimpft wurde.
„Das Coronavirus erwischte meine ganze Familie, mehrere von uns fühlten sich dabei sehr angeschlagen“ Mein Großvater und auch meine Schwägerin wurden ins Krankenhaus eingeliefert; bei meinem Vater war auch eine ECMO-Behandlung notwendigund er verbrachte etwa 50 Tage in der Intensivstation. Die Ärzte gaben ihm nur zwei Prozent Überlebenschance, zum Glück wurde er aber doch gesund – sagte Boglárka Füzesi. Sie hatte sich mit Corona angesteckt, deshalb konnte sie die erste Impfung etwas später bekommen. Und nun erhielt sie auch ihre zweite Impfung. „Die Impfung tut überhaupt nicht weh, und kann unser Leben retten. Deshalb empfehle ich jedem, sich impfen zu lassen.“
 
Die Semmelweis Universität gehörte in Ungarn zu den ersten Institutionen, wo man am 26. Dezember 2020 mit dem Impfen gegen Coronavirus begann. Am 7-ten Januar 2021 wurde mit Impfung von Bewohnern und Mitarbeitern sozialer Institutionen und Mitarbeitern gestartet, wofür die Semmelweis Universität in der Hauptstadt zuständig war. Ab 4-ten Februar läuft die Impfung der von Hausärzten eingewiesenen Personen, ab dem 27. März werden die schwangeren und stillenden Mütter, ab dem 11. Juni die Jugendlichen von 12-15 Jahren geimpft. An der Semmelweis Universität wird mit allen in Ungarn zugelassenen Impfstoffen geimpft.
 

Ádám Szabó
Foto: Attila Kovács – Semmelweis Universität
Übersetzung: Judit Szlovák