Schriftgröße: A A A

Bewerbung und Zulassung

 

  • Es werden nur Bewerbungen für das im selben Jahr im September beginnende Studienjahr angenommen.
  •  Grundvoraussetzung für eine Bewerbung ist das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife (eine Fachhochschulreife ist nicht ausreichend!) 
  • Die Bewerbung für Studienanfänger/innen erfolgt komplett und ausschließlich online! Das Online- Bewerbungsportal (SEMAPHOR) erreichen Sie durch Klicken auf:

Online-Bewerbung

  • Die Bewerbungsfrist für Studienanfänger/innen ist 1. September 2018.
  • Jede Bewerberin/jeder Bewerber enthält eine Antwort per E-Mail über den Eingang der Bewerbung-
  • Die Bewerber werden ab Mitte Juli 2018, bzw. nach Eingang des Abiturzeugnisses bis spätestens Anfang September 2018  per E-Mail über die Entscheidung der Universität verständigt. Zur Beachtung: Jede Benachrichtigung über den aktuellen Stand der eingebrachten Bewerbung wird seitens der universität per e-Mail an die, im Menüpunkt “Profil” der Bewerberin/des Bewerbers angegebene E-Mail Adresse versendet. Bitte cheken Sie zu Ihrer E-Mail Adresse gehörende elekrtonische Postfach regelmäßig!

 

Bewerbungsunterlagen

I. Erfolderliche Bewerbungsunterlagen :

  1. Angabe aller erfolderlichen Daten (im Menüpunkt “Profil”)
  2. Passbild (im Menüpunkt “Profil”)
  3. Ausführlicher Lebenslauf (im Menüpunkt “Profil”)
  4. Motivationsschreiben (im Menüpunkt “Bewerbung”)
  5. Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife ( (beglaubigte Kopie) – (im Menüpunkt “Profil”) Ist man zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht im Besitz desselben, so ist das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife bis zum 20. Juli 2018 im Menüpunkt “Profil” des Online-Bewerbungsportal (SEMAPHOR) hochzuladen.
  6. Ärztliches Eignungsattest (im Menüpunkt “Profil”) Eine ärztliche aus der hervorgeht, dass die Bewerberin/der Bewerber körperlich und geistig für ein Pharmaziestudium geeignet ist);
  7. Fotokopie des Reisepasses bzw. des Personalausweises (im Menüpunkt “Profil”)
  8. Beleg über die getätigte Einzahlung der Bewerbungsgebühren

 

Sonstige ergänzende Unterlagen (nicht verpflichtend zu erbringen) – (im Menüpunkt “Bewerbung” unter “Sonstieg Dokumente”)

  • Geht aus dem Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife nicht hervor, ob und wie lange Latein, Biologie, Chemie und Physik gelehrt wurden, sind vorherige Zeugnisse in einfacher Kopie beizuschließen. Bewerberinnen/Bewerber aus Österreich werden gebeten, ihren Notenspiegel des letzten Schuljahres in einfacher Kopie mitzusenden, sofern die Noten der Fächer des letzten Schuljahres im Maturazeugnis nicht angeführt sind;
  • Falls vorhanden, Nachweise über bereits absolvierte Praktika im Gesundheitswesen (z.B. Krankenplege) und/oder abgeschlossene Ausbildungen im medizinischen Bereich (z.B. Krankenpleger/in, Rettungssanitäter/in usw.),
  • Nachweise über bereits absolvierte Studien in den Fächern Physik, Chemie, Biologie oder Mathematik

 

 

Auswahlkriterien

II. Auswahlkriterien:

  • Die Grundvoraussetzung für eine Bewerbung ist das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife;
  • Eine Aufnahmeprüfung gibt es nicht. Lediglich jene Bewerber/innen, die über keine deutsche, österreichische oder schweizerische Staatsbürgerschaft und/oder über keine in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz erworbene Allgemeine Hochschulreife verfügen, haben einen offiziellen Nachweis ihrer, für das Studium der Pharmazie in deutscher Sprache entschsprechenden kenntnisse der deutschen Sprache -in Form eines Sprachprüfungszertifikates. zu erbringen (z.B. Goethe C1, von einem Hochschulinstitut in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz zur Bewerchtigung zum Hochschulstudium ausgestelltes/akzeptiertes Sprachprüfungszertifikat.) Original beglaubigte Kopie ist erforderlich. 
  • Die Entscheidung über die Aufnahme der Bewerber/innen trifft ausschließlich das Gremuim für das Deutschsprachige Pharmaziestudium unter dem Vorsitz des Direktors des deutschsprachigen Pharmaziestudiums aufgrund der vom Bewerber eingebrachten Unterlagen;
  • Da das Studium stark naturwissenschaftlich ausgerichtet ist, werden jene Bewerber bevorzugt, die – neben aufzuweisenden Abiturleistungen –
    1. naturwissenschaftliche Fächer (Physik, Chemie, Biologie, Mathematik) nicht frühzeitlich abgewählt haben,
    2. naturwissenschaftliche Fächer als Leistungskurs absolviert haben;
    3. naturwissenschaftliche Fächer im Rahmen von Kursen zur Vorbereitung auf ein Pharmaziestudium absolviert haben;
    4. naturwissenschaftliche Fächer an einer Universität belegt haben;
    5. nach dem Gymnasium im Gesundheitswesen tätig waren oder dort ihren Zivildienst abgeleistet haben.

Kontakt

Informationen erteilt:

  • Studiensekretariat des deutschsprachigen Pharmaziestudiums der Semmelweis Universität
    H-1085 Budapest VIII., Üllői út 26. (Erdgeschoss, Zimmer. 15.)
    Telefon: +36-1-459-1481 (Dienstag bis Donnerstag von 10:00 bis 13:00 Uhr)
    Fax: +36-1-317-5340
    Mobil: +36-20 663-26-20
    (Dienstag bis Donnerstag 9-15 Uhr)
    E-Mail: vincze.vera@pharma.semmelweis-univ.hu
  • Webseite: http://semmelweis.hu/pharmazie
  • College International (Studentenservice)
    Unsere Referenz in Deutschland:
    Frau Dr. pharm Stefanie Höffle
    Frau Höffle studierte Pharmazie an der Semmelweis Universität Budapest (1991-96);
    danach Erteilung der deutschen Approbation in 1996;
    Seit 2005 Inhaberin der Mauritius-Apotheke in Rülzheim.
    Adresse: 76761 Rülzheim , Mittlere Ortsstr. 88
    Telefon: 0049- 176-2318-5577
    E-Mail: mauritius.apotheke@t-online.de