Das Studium der Zahnmedizin dauert insgesamt fünf Jahre und folgt dem in Ungarn gültigen Lehrplan. Das Studium verläuft vom Beginn bis zum Ende komplett und durchgehend in deutscher Sprache. Unterrichtet wird nach der deutschen Fachliteratur.

Für den Umgang mit Patienten während des Unterrichtes sind Grundkenntnisse der ungarischen Sprache Voraussetzung, die die Studierenden in den von der Universität angebotenen Pflicht- und Wahlpflichtkursen kontinuierlich und problemlos erwerben können.  

Die Studierenden erhalten nach Abschluss des Theoretischen Moduls (1. und 2. Studienjahr) kein Zeugnis über die Zahnärztliche Vorprüfung.

Nach verteidigter Facharbeit (Diplomarbeit) und bestandenen zahnmedizinischen Abschlussprüfungen (Staatsexamen) werden Diplom und Titel „dr. med. dent.“ verliehen. Damit sind alle fachlichen Voraussetzungen erfüllt, um für die uneingeschränkte Ausübung des zahärztlichen Berufes die Approbation als Zahnärztin/Zahnarzt in Deutschland und Österreich beantragen zu können.

Außerhalb Ungarns ist die Anerkennung des in Ungarn erworbenen Diploms von den Bestimmungen des jeweiligen Landes abhängig. In den EU-Ländern ist das Diplom anerkannt.

Das Studium kann ausschließlich im Herbstsemester begonnen werden. Das Herbstsemester beginnt Anfang September, die Vorlesungszeit endet Mitte Dezember. Das Frühjahrssemester beginnt Anfang Februar, die Vorlesungszeit dauert bis Mitte Mai. Die Prüfungsperioden liegen zwischen Mitte Dezember und Ende Januar bzw. Mitte Mai und Ende Juni.

Eine Aufnahme in das 2. Studienjahr ist in Einzelfällen möglich. Bewerbung ist erforderlich. Im Rahmen eines Auswahlverfahrens wird über die Aufnahmen entschieden. Die Auswertung der Bewerbung geschieht durch Vergleichen der mit Dokumenten/Zeugnissen nachgewiesenen Studienleistungen mit dem zahnmedizinischen Curriculum der Semmelweis Universität. Geprüft wird auch die Thematik der einzelnen bereits absolvierten Studienfächer.