Number of vaccines administered at Semmelweis University - 22 June 2021
314574 Total vaccines

In der durch das Coronavirus verursachte epidemiologischen Situation bemüht sich die Semmelweis Universität nach besten Kräften darum, um ihren Mitarbeitern angemessene Arbeitsbedingungen zu schaffen; sowie ihnen und den Patienten in den Universitätskliniken maximales Sicherheitsgefühl anbieten zu können. Diese Anstrengungen sind auch durch ankommende Spenden unterstützt, worüber Sie sich auf dieser Seite regelmäßig informieren können. Hiermit bedanken wir uns für alle Spenden!

Jegliche Arbeiten unserer Universität – Patientenversorgung, Bildung oder die diese Tätigkeiten unterstützenden administrative Aufgaben – können über folgende drei Stiftungen gefördert werden. Die über diese Stiftungen eingetroffenen Spenden werden an alle Organisationseinheiten der Universität weitergeleitet.


Semmelweis Universität Stiftung erhielt eine Spende im Wert von vier Millionen Forint für Epidemiekontrolle

Die Semmelweis Universität Stiftung gab die von Lurdy Ház GmbH angebotene Spende im Wert von vier Millionen Forint für die Beschaffung der zur COVID-Versorgung nötigen Ausrüstung aus. Die Spende wurde symbolisch von Dr. Stephen Szakál,

Geschäftsführer des Einkaufs- und Bürokomplex und von Fanni Zwichl, Marketing- und Kommunikationsleiterin an Dr. Attila Szabó, Vizerektor für klinische Angelegenheiten und an Irén Baumgartnerné Holló, Generaldirektorin für Wirtschaftsangelegenheiten übergeben.

Weiter zum Artikel →


Auchan Magyarország Zrt. unterstützt das landesweit repräsentative Screening-Projekt mit Plakaten. Die Plakate, die auf die Bedeutung der von den ungarischen medizinischen Universitäten durchgeführten COVID-19-Screening-Tests aufmerksam machen, werden diese Woche in den Auchan-Supermärkten in ganz Ungarn ausgestellt. Auchan Magyarország Zrt. bezahlt sowohl die Produktion als auch das Aughängen der Plakate.


Der Kolping-Verband in Pestszenterzsébet spendete der Semmelweis-Stiftung 1.000.000 HUF, um die Forschungsarbeiten bezüglich Coronavirus zu unterstützen.


Die medizinischen Universitäten Ungarns haben Unterstützung für das landesweite Screening erhalten
 
Im Namen der vier ungarischen medizinischen Universitäten bedanken wir uns beim Ungarischen Wasserrettungsdienst, beim Lehrkrankenhaus Petz Aladár in Győr und beim Klinikum Bajcsy Zsilinszky in Budapest für ihre freiwillige Hilfe und Unterstützung. Diese Einrichtungen haben sich freiwillig für das am 28. April von den vier ungarischen medizinischen Universitäten angekündigte landesweite Screening-Programm gemeldet, dessen Ziel ist, ein genaues Bild der tatsächlichen Anzahl infizierter und durchinfizierter Personen zu geben. Aufgrund der Ergebnissen entsteht eine epidemiologische Studie über die tatsächliche Anzahl von Virusinfektionen in Ungarn, über die Anzahl der bisher infizierten Personen und derer, die möglicherweise gegen das Virus immun geworden sind, bzw. darüber, wie viele Personen möglicherweise asymptomatische Träger des Virus sind.


Atmungsunterstützende Geräte wurden der Semmelweis Universität von MOL gespendet

Fünf atmungsunterstützende Geräte wurden im Wert von etwa 19 Mio HUF von MOL dem Városmajor Herz- und Gefäßzentrum gespendet, um die Patientenversorgung während der Epidemie zu unterstützen. Die Geräte bleiben auch danach, wenn die Gefahrsituation aufgehoben wird, und werden bei der Ärzte- und Fachpflegekräfteweiterbildung ebenso eine Rolle spielen.

Weiter zum Artikel →


Axol Pharma Zrt. spendete der pädiatrischen Diabetesabteilung der I. Klinik für Kinderheilkunde der Semmelweis Universität mit 500.000 HUF.


Market Építő AG spendete sechs, qualitativ hochwertige Krankenhausbetten an die Klinik für Pulmonologie der Semmelweis Universität. Die Betten wurden sofort nach der notwendigen Desinfektion in der Patientenversorgung eingesetzt.


Jungheinrich Hungária GmbH bot dem Zentrallager der Semmelweis Universität einen Hochleistungs-Elektrostapler an.


Katinka Hosszú spendet 1,5 Millionen HUF für Forschungsarbeit zum Coronavirus

Die Ungarin Katinka Hosszú dreifache Olympia-, neunfache Welt- und vierzehnfache Europameisterin in Schwimmen spendet 1,5 Mio HUF an die Semmelweis Universität Stiftung, die von der Universität für Forschungsarbeit zum Coronavirus verwendet wird.

Weiter zum Artikel →


Chinesische Universitäten und Unternehmen spendeten der Universität Schutzausrüstungen

Dank der Central South University und Fudan University wurden vor kurzem 16000 Schutzmasken von verschiedenen Typen und 200 Stück Schutzbeleidung nach Ungarn geliefert. Das chinesische Cecz Unternehmen spendete 10000 Tests, das Hangzhou International Exchange & Service Center trug mit 100 Stück Schutzbekleidung und 2500 chirurgischen Masken zur Sicherheit der medizinischen Mitarbeiter der Universität bei.

Weiter zum Artikel →


OTT-ONE Nyrt. hat den ungarischen medizinischen Universitäten, einschließlich der Semmelweis Universität, Tausende hochwertiger, in Europa zertifizierter Masken gespendet.


Um die digitale Bildung von Kindern zu unterstützen, die in der II. Klinik für Kinderheilkunde behandelt werden, spendete T-Systems Magyarország Laptops.


Dahua Technology Hungary Kft. hat der Abteilung für Notfallmedizin ein Temperaturmesssystem zur Fieberdetektion mit Wärmebildkameras gespendet.


Die Dermart Dermatologische Klinik spendete 1 Mio HUF der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.


An die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin hat die Areus Infokommunikációs Zrt 10 Millionen HUF für Beatmungsgeräte gespendet.


Die Med-En Trade GmbH bot der Klinik für Medizinische Bildgebung 2 tragbare Ultraschallgeräte für unbestimmte Zeit an.


Die BELUX Csoport GmbH hat allen Radiologen der Semmelweis Universität ab März 2020 für einen Zeitraum von 2 Jahren 10  Lizenzen für die radiologische Spracherkennung in ungarischer Sprache und die Software eRAD 8 für radiologische Erkennung angeboten.


1000 Schutzmasken wurden von BDPST Group beschaffen und der Semmelweis Universität gespendet
Wegen der außergewöhnlichen epidemiologischen Situation unterstützte die BDPST Group Immobilienentwicklungs-Gesellschaft die Stiftung der I. Klinik für Pädiatrie letzte Woche mit einer sofortigen Geldspende, wovon die Stiftung 1000 Stück FFP2 Schutzmaske kaufen und unter den Patientenversorgungseinheiten der Universität verteilen konnte. Die so beschaffenen Atemschutzmasken konnten den medizinischen Mitarbeitern der Institution mehrere Tage Schutz anbieten.

Weiter zum Artikel →


Showtime Sonderausgabe über Händewaschen – gespendet von Kolibri Pictures

In der Sonderausgabe der Animationsreihe der Semmelweis Universität werden die Schritte des richtigen Händewaschens gezeigt. Es ist seit der Entdeckung Ignác Semmelweis bekannt, dass das Händewaschen eine von den besten Methoden der Infektionsprävention ist. Die Sonderausgabe konnte durch die Spende von Kolibri Pictures und von Armand Kautzky (ungarische Stimme von Ignác Semmelweis) verwirklicht werden.

Weiter zum Video →


Viele Kliniken der Universität erhalten regelmäßig oder einmalig warme Speisen oder Lebensmittelspenden von folgenden Restaurants und Firmen:

  • Tommy di Napoli Pizzéria
  • Food Universum Kft.
  • Oinos Wine Bar & Bistro
  • Leroy Bistro
  • Öltönyök Háza
  • Artisan Pékség
  • Cserpes Sajtműhely
  • VIWA vitaminos víz
  • activé FiberShake
  • Kávéáruház.hu
  • Artizán Pékség
  • Coca-Cola Magyarország
  • Eurest
  • Kifli.hu
  • Cocó7 Csokoládé
  • Magyar Bocuse d’Or Akadémia Egyesület
  • Magyar Jégkorongszövetség
  • Kispesti szurkolók és Kriski Zoltán
  • Viblance Kft.
  • Multi-Cikória Kft.
  • AlbaDeli
  • Vászolyi Sajt Manufaktúra
  • Molnár László – Molnár’s Kürtőskalács
  • Pöttyös
  • M.L. Energy Kft.
  • Nestlé Hungária Kft.
  • Hallja kend? – Babusa Sándor
  • Lindt&Sprüngli
  • Alessio Kávézó és Étterem
  • Turbó Diéta
  • Waberer’s International Nyrt.
  • Farm Tojás Kft.

Auch kleinere Geräte, kosmetische oder chemische Produkte kamen an den Kliniken von folgenden Firmen oder Privatpersonen an:

  • Eucerin (Handcreme Muster)
  • Philips Magyarország Kft. (2 Kaffee-Maschinen)
  • dr. Szilas Cecília (2 Packungen Schutzmaske)
  • Innoveng Kft. (Desinfektionsmittel)
  • Richter Gedeon Nyrt. (Schutzmasken und Handschuhe)
  • Mölnlycke Health Care Kft. (Schutzmasken und Handschuhe)
  • Janssen-Cilag Kft. (Schutzmasken und Handschuhe)
  • Instruktor Öntevékeny Csoport (2 Kühlschränke)
  • Mirawind Kft. (150 Stk Namenschilder)
  • Pólónagyker (150 T-Shirts)
  • 3D nyomtatás a koronavírus ellen (Schutzmasken)
  • NAOS Hungary Zrt. (Bioderma Produkte)
  • La Roche Posay (Cremen)
  • Molnár Márta, Beauty Partner Kft. (Handcremen)
  • Social Point Alapítvány (zwei Mikrowellenöfen, eine Kaffeemaschine und ein Drucker)
  • Pigniczky Ágnes és Mihályi Gabriella (Plastikfolie)
  • Yves Rocher Hungary Kft. (400 Handcreme, 300 Handwaschgele, 40 Duschgele)
  • ECLECTICK, Gyovai-Farkas Edina und die Szurikáta Stiftung für Kinder mit Diabetes Mellitus (100 Schutzmasken)
  • Bioderma (Bioderma Produkte)
  • L’Oreál Magyarország Kft. (CeraVe Duschgele und Body Lotions)
  • iHair Kft. (500 Schutzmasken für Kinder)
  • Fischer Enikő (500 Schutzmasken)
  • TAKBIKE Fahrradladen (70 FFP Maske)
  • Waberer’s-Szemerey Logisztika Kft. (9 Paletten Wasch- und Reinigungsmittel)
  • Biotest Hungaria Kft. (200 spezielle Masken)
  • HOLD Alapkezelő (300 spezielle Masken)
  • Blaskó Zsuzsa (Sudocrem in großer Menge)
  • Varga Balázs (mehrere Pakete heiße Laminierfolien)
  • Waberer’s International Nyrt. (2 Paletten Wasch- und Reinigungsmittel)
  • Benedict Ágnes (Bürowaren)
  • Budapester Organisation der Ungarischen Kammer für Gesundheitsberufe (1500 FFP2-Masken)

Folgende Privatpersonen und Organisationen boten ihre Arbeit als Freiwillige an:

  • Sándor Zsolt Nagy (IT-Arbeit)
  • László Bóna (graphische Arbeiten)
  • Die Studentische Selbstverwaltung der Semmelweis Universtät hat in Zusammenarbeit mit der Alumni und EFOTT Spenden an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kliniken geliefert
  • Frauenhoffer László (Infografik)

Weitere Spenden wurden den Kliniken von folgenden Personen angeboten:

  • Benedek Zsolt (eine Wohnung)
  • Temesvári Erik (fünf Gastzimmer)
  • Dovák Péter (zwei Wohnungen)
  • Huszár Orsolya (zwei Wohnungen)
  • Pomlényi Paulina
  • Szabó Zsanett és Benedek Zsolt (eineWohnunge)
  • Francesco Annunziata (drei Wohnungen)
  • Lutter Panni (eine Wohnung)
  • Szabó Lajos – Kőröshegyi Levendulás
  • Pintér Ádám (zwei Wohnungen)
  • Mátrai Andrea (eine Wohnung)