Number of vaccines administered at Semmelweis University - 07 May 2021
231370 Total vaccines
14136 Semmelweis Citizens vaccinated

Die gegenwärtige Pandemie stellt das Hochschulwesen vor große Herausforderungen, und dabei sind viele Fragen aufgetaucht – insbesondere bezüglich internationaler Mobilitätsprogramme und der Zukunft internationaler Beziehungen. Durch die aktuelle einheimische und internationale Situation wurde gleichzeitig auch die Möglichkeit geschafft, dass wir die bestehenden Prozesse, sowie unsere strategischen Vorstellungen durchdenken und neu überlegen können.

Wir erhielten und erhalten viele Rückmeldungen und Empfehlungen von unseren Partnern aus der ganzen Welt, damit wir unsere Zusammenarbeit weiter verstärken und erweitern sollten. Dabei wurde uns eine noch intensivere internationale Kooperation, die Übergabe der erworbenen Erfahrungen, eine direkte Unterstützung und gemeinsame Forschungen vorgeschlagen. Weiterhin boten uns unsere Partner Schutzausrüstungen und einen Erfahrungsaustausch über möglichenVersorgungsmethoden an. Dadurch wurde unsere Verpflichtung, um den Internationalisierungsprozess der Semmelweis Universität zu verstärken, noch mehr bestätigt. Selbstverständlich lernten wir wieder etwas Neues kennen: In der Entwicklung der Welt, der Verbreitung unserer internationalen Beziehungen verbirgt sich viel Gefahr, dadurch dürfen wir aber nicht entmutigt sein. Die Semmelweis Universität, als biomedizinische und Gesundheitsinstitution soll auch in solchen Situationen wichtige Rolle spielen und beispielgebend sein.

An nichts lässt sich unsere Verpflichtung besser demonstrieren, wie an der Tatsache, dass die Studierenden, die aus mehr als 70 Ländern zu uns kommen, ihre Studien an unserer Universität weiterhin mit vollem Engagement machen. Warum ist es so? Ungarn ist als sicheres Land betrachtet, an der Universität läuft eine hochqualitative Bildung, die in jeder Hinsicht an die rasch geänderte Situation, die Erwartungen des Online-Unterrichtens angepasst wurde; Budapest ist eine wunderschöne Stadt, in der die Lebenserhaltungskosten weiterhin kostengünstig sind.

Wir hoffen darauf, dass sich mit Beginn der Online-Ära die persönlichen Beziehungen weiterhin wichtig bleiben: die Online-Welt kann das Händeschütteln, oder die erworbenen Erfahrungen in unserer Umwelt, in anderen Ländern und Institutionen nicht ersetzen. Obwohl das System Fernunterricht in letzter Zeit eine starke Entwicklung zeigte, wird von uns der persönliche Erfahrungsaustausch, das persönliche Kennenlernen der Versorgungssysteme anderer Länder, Bildungsinstitutionen weiterhin unterstützt. Dadurch können solche interkulturellen Kompetenten erworben werden, wodurch wir fähig sind, um hervorragende Experte entsprechend jeweiliger Erwartungen des Arbeitsmarktes an unserer Universität auszubilden.

Liebe unsere gegenwärtigen und zukünftigen Partner! Wir hoffen sehr, dass die Semmelweis Universität für Sie auch in der Zukunft einer ihrer wichtigen mittelost-europäischen Partner auf dem Gebiet biomedizinischer Bildung, Forschung-Entwicklung-Innovation sowie Patientenversorgung bleiben wird.

Dr. Marcel Pop
Direktor