Die Semmelweis Universität erfasst kontinuierlich die Lage im Zusammenhang mit der Coronavirus-Infektion (SARS-CoV-2) in Ungarn und international, und ergreift die nötigen Maßnahmen an der Universität. Zu diesem Zweck bildete der Rektor der Universität den Epidemologischen Ausschuss (Járványügyi Bizottság), um Universitätsmitgliedern und -angehörigen regelmäßig aktuelle Informationen zur Verfügung zu stellen, und über Maßnahmen und Hinweise sowie über Vorbeugemöglichkeiten Auskunft zu geben. Wie bitten Sie, sich regelmäßig auf unserer Webseite über Aktualisierungen zu informieren.

Wenn Sie eine professionelle Frage haben, die auf dieser Webseite nicht beantwortet ist, können Sie sich gerne per E-Mail an die folgende Adresse wenden: info.corona@semmelweis-univ.hu. Unsere Kollegen melden sich bei Ihnen innerhalb von 24 Stunden.

NACHRICHTEN, ARTIKEL ÜBER CORONAVIRUS

Coronavirus – Deutschsprachiges Studium

Semmelweis Universität

Aktuelles Schreiben des Dekans an Studierende der Medizin – 08.04.2020


In der wegen Coronavirus verursachten Gefahrsituation wurden ärztliche und medizinische Berufe aufgewertet, die für Sie von besonderer Verantwortung sind, aber gleichzeitig auch Möglichkeiten bedeuten können...

Verbreitung Atemwegviren in der Luft und Wirksamkeit medizinischer Einweg Masken


Die Benutzung medizinischer Einwegmasken kann bei symptomatischen Erkrankten die Übertragung Coronavirus und Grippevirus von Mensch zu Mensch eindämmen.

Mitteilung für Semmelweis-Bürger in häuslicher Quarantäne über Durchführung der in eigener Befugnis gesicherten sog. freistellenden Tests


Die Semmelweis Universität stellt ihren Mitarbeitern und Studierenden – die sich wegen positiven Coronavirus-Testergebnis in häuslicher Quarantäne aufhalten – in eigener Befugnis und in aus fachlicher Sicht kürzester Zeit die sog. freistellenden Untersuchungen zur Verfügung.

Dr. Béla Merkely: Immunität gegen Coronavirus bildete sich noch nicht aus


Der Rektor der Semmelweis Universität, Dr. Béla Merkely sprach in TV-Kanälen M1 und in Hír TV in Sendung „Ungarn live“  auch über Coronavirus.

Online-Forum für Studenten vom Rektor Dr. Béla Merkely veranstaltet


Das Curriculum soll absolviert werden, die Universität tut aber alles dafür, damit in der gegenwärtigen Situation das nötige Wissen zu erwerben ist.

Rolle der BCG-Impfung im Kampf gegen COVID-19


Die Mortalität durch das neue Coronavirus ist in den Ländern niedriger, wo die zur Vorbeugung der Tuberkulose herausentwickelte BCG-Impfung seit erster Hälfte des 20-sten Jahrhundert für Neugeborene obligatorisch anzuwenden ist – wurde von Dr. Mihály Ruppert, PhD-Student über eine vor kurzem veröffentliche epidemiologische Untersuchung berichtet. Wenn diese Beobachtung stichhaltig sein soll, kann Ungarn – wo …

EMK: Die Pandemie bietet optimale Plattform für Cyberangriffe


Vorschläge des Management-Trainings-Zentrums für Gesundheitswesen für Homeoffice-Tätigkeit und Fernstudium

Katinka Hosszú spendet 1,5 Millionen HUF für Forschungsarbeit zum Coronavirus


Die Universität verwendet die Spende für Forschungsarbeit zum Coronavirus.

Coronavirus: Ministerpräsident Viktor Orbán führte Abstimmungen mit Vertretern der medizinischen Wissenschaften durch


Am Gespräch nahmen Dr. Béla Merkely, Rektor der Semmelweis Universität, sowie Dr. Miklós Szócska, Dekan der Fakultät für Öffentliche Dienste im Gesundheitswesen, Leiter des Management-Trainingszentrums für Gesundheitswesen auch teil.

1000 Schutzmasken wurden von BDPST Group beschaffen und der Semmelweis Universität gespendet


Wegen der außergewöhnlichen epidemiologischen Situation unterstützte die BDPST Group Immobilienentwicklungs-Gesellschaft die Stiftung der I. Klinik für Pädiatrie mit einer sofortigen Geldspende, wovon die Stiftung 1000 Stück FFP2 Schutzmaske kaufen konnte.