FOK III

Die Anforderungen der Fach Kieferchirurgie I.
(2019/2020. II. Semester, III. Lehrjahr)

a. Die Themen sind in einen anderen Aushang ersichtlich.

b. Es besteht eine Anwesenheitspflicht bei der Praktika. Diese wird regelmäßig überprüft. Es besteht keine Anwesenheitspflicht bei der Vorlesungen, aber es kann überprüft werden. Die Anwesenheit bei der Vorlesungen kann in die Bewertung des Semesters nicht eingezogen werden.

c. In der 6. Woche wird im Praktikum eine mündliche Prüfung gehalten. Das Bestehen dieser Prüfung ist die Voraussetzung der Patientenbehandlung. Themen der Prüfung sind das Fachmaterial der Praktika und Vorlesungen der ersten 6 Wochen und des ersten Semesters vom III. Jahrgang. Falls Nichtbestehen kann man dreimal wiederholen. Die ersten zwei Wiederholungen werden bei der Praktikumsleiter, die dritte bei der Abteilungsleiter (Dr. Joób-Fancsaly Árpád), oder beim Abteilungsleitervertreter (Dr. Kinga Bérczy) durchgeführt. Bei Nichtbestehen von drei Wiederholungsprüfungen ist die Unterschrift verwehrt. Das Semester muss wiederholt werden.

d. In der 9. Woche (31.03.2020) wird im Rahmen der Vorlesung eine schrifliche Demonstration aus den Themen der 5. und 6. Semester gehalten. Bestehen der Prüfung ist eine Voraussetzung der Unterschrift.

e. Im Semester sind mehrere schrifliche, oder mündliche Demonstrationen zu bestehen. Die Zeitpunkte werden von der Praktikumsleiter angegeben.

f. Das Nichterscheinen an der Demonsration wird nur bei gerechtfertigter Abwesenheit akzeptiert.
Bei ungerechtfertigter Abwesenheit zählt die Demonstration als nichtbestanden. Falls Nichtbestehen kann man zweimal wiederholen (ausgenommen siehe Punkt „c”).

g. Die Nichtanwesenheit wird auch bei der Vorlage eines ärztlichen Attestes als Abwesenheit betrachtet und ist bei einem Praktikum einer anderen Gruppe des Studienganges nachzuholen.

h. Die Unterschrift am Ende des Halbjahrs kann verwehrt werden:
– Nichterscheinen bei mehr als 3 Praktika
– bei deutlichen Lücken im Wissen der vorgetragenen Lehrstoffes
– die Verweigerung der Unterschrift wird spätestens in der 13. Woche mitgeteilt
– der Notendurchschnitt der Demonstrationen erreicht nicht die genügende Stufe.

i. Handys dürfen im Praktikum nicht verwendet werden. Bei unerlaubten Handyverwendung kann der Student an der restlichen Übung nicht teilnehmen und soll den Übungsraum verlassen. Die Entlassung wird weiterhin als Abwesenheit betrachtet, was in die 3 erlaubten Abwesenheiten eingezählt wird. Für Notizen dürfen die folgenden in der Praktika verwendet werden: Heft, Tablet, kleiner Laptop.

j. Die Noten werden nach der Anwesenheit, Fleiss in der Praktika und den Ergebnissen der Demonstrationen bestimmt an der vorletzten Woche. Laut der Entscheidung des Praktikumsleiters ist die letzte Möglichkeit für Notenverbesserung an der letzten Woche. Es gibt keine Möglochkeit für Notenveränderung über die Vorlesungszeiten!

k. In diesem Semester findet keine Prüfung statt.

l. Es wird das Lehrbuch „Kieferchirurgie, Maxillofaziale Chirurgie”, Oralchirurgische Propedeutik Buch, und in der Praktika vorgetragener Lehrstoff empfohlen.

m. Die Praktika und die Vorlesungen sind in der MKG Klinik (Mária Str. 52.) gehalten.

FOK IV

Die Anforderungen im Fach Kieferchirurgie III.
(2019/2020. II. Semester, IV. Lehrjahr)

a. Die Themen sind in einen anderen Aushang sichtbar.

b. Es besteht eine Anwesenheitspflicht bei der Praktika. Diese wird regelmäßig überprüft. Es besteht keine Anwesenheitspflicht bei der Vorlesungen, aber es kann überprüft werden. Die Anwesenheit bei der Vorlesungen kann in die Bewertung des Semesters nicht eingezogen werden.

c. An der 8. Woche (26.03.2020) findet auf der Vorlesung eine schriftliche Demonstration statt. Themen der Prüfung sind das Fachmaterial der Praktika und Vorlesungen des ganzen III. und IV. Jahrgangs. Das Nichterscheinen an der Demonstration wird nur bei gerechtfertigter Abwesenheit akzeptiert. Bei ungerechtfertigter Abwesenheit zählt die Demonstration als nichtbestanden. Falls Nichtbestehen kann man zweimal wiederholen.

d. Die Nichtanwesenheit wird auch bei der Vorlage eines ärztlichen Attestes als Abwesenheit betrachtet und ist bei einem Praktikum einer anderen Gruppe des Studienganges nachzuholen.

e. Die Unterschrift am Ende des Halbjahrs wird verwehrt:
– bei Nichtanwesenheit an mehr als 3 Praktika
– die Verweigerung der Unterschrift wird spätestens in der 13. Woche mitgeteilt

f. Handys dürfen im Praktikum nicht verwendet werden. Bei unerlaubten Handyverwendung kann der Student an der restlichen Übung nicht teilnehmen und soll den Übungsraum verlassen. Die Entlassung wird weiterhin als Abwesenheit betrachtet, was in die 3 erlaubten Abwesenheiten eingezählt wird. Für Notizen dürfen die folgenden in der Praktika verwendet werden: Heft, Tablet, kleiner Laptop.

g. Die Studenten, die ihr Studium in 2012 oder später angefangen haben, müssen am Ende des Semesters ein schriftliches Kollokvium in Testform von den Semesterlehrstoff bestehen.

h. Wir empfehlen das Lehrbuch „Kieferchirurgie, Maxillofaziale Chirurgie” und in der Praktika und in der Vorlesungen vorgetragenen Lehrstoff.

FOK V

Die Anforderungen im Fach Kieferchirurgie V.
(2019/2020. II. Semester, V. Lehrjahr)

a. Die Themen sind an einen anderen Aushang ersichtlich.

b. Es besteht eine Anwesenheitspflicht bei der Praktika. Diese wird regelmäßig überprüft. Es besteht keine Anwesenheitspflicht bei der Vorlesungen, aber es kann überprüft werden. Die Anwesenheit bei der Vorlesungen kann in die Bewertung des Semesters nicht eingezogen werden.

Praktika: in der stationären Abteilung, einwöchiges Praktikum nach Sondereinteilung (nachmittags).

c. Der in den Vorlesungen und Praktika vorgetragener Lehrstoff wird regelmäßig während der Praktika, sowohl schriftlich als auch mündlich kontrolliert.

d. Die Nichtanwesenheit wird auch bei der Vorlage eines ärztlichen Attestes als Abwesenheit betrachtet und ist bei einem Praktikum einer anderen Gruppe des Studienganges nachzuholen.

e. Die Unterschrift am Ende des Halbjahrs kann verwehrt werden (Information spätestens in der 11. Woche):
– Nichterscheinen an mehr als 30 Prozent der Praktik.
– bei deutlichen Lücken im Wissen von den in Vorlesungen und Praktika vorgetragenen Lehrstoff
– die Verweigerung der Unterschrift wird spätestens in der 11. Woche mitgeteilt
f. Handys dürfen im Praktikum nicht verwendet werden. Bei unerlaubten Handyverwendung kann der Student an der restlichen Übung nicht teilnehmen und soll den Übungsraum verlassen. Die Entlassung wird weiterhin als Abwesenheit betrachtet, was in die 3 erlaubten Abwesenheiten eingezählt wird. Für Notizen dürfen die folgenden in der Praktika verwendet werden: Heft, Tablet, kleiner Laptop.

g. Ein Rigorosum findet am Ende des Semesters statt. Die Themen sind angegeben.

h. Das Lehrbuch „Kieferchirurgie, maxillofaziale Chirurgie” weiterhin die Unterrichtstoffe der Vorlesungen und Praktika sind empfohlen.