ANFORDERUNGSSYSTEM

 

Semmelweis Universität                                                              Name der Ausbildungsorganitorische Einheit: Fakultät für Zahnmedizin: Klinik für Mund-Kiefer- und Gesichtschirurgie

Name der Fach: Implantologie,

Fach        Typ: verbindlich/verbindlich wählbar/frei wählbar

                 Kod: FOKOSZB076 _1M,  FOKOSZB_2M

                 Kreditanzahl: 1 (I.Semester), 2 (II.Semester)

Name der Vortraghalter: Dr. Joób Fancsaly Árpád  Universitätsdozent

Jahrgang: 2019/2020.

Ziel der Fach im Ausbildungsprogram:

 

Erlernen von Grundkentnissen der oralen Implantologie und deren praktische Verwendung.  Theoretische Grundlagen beschreiben, chirurgische und prothetische Aspekte der Implantologie schildern, Knochenersatzmethoden detailliert theoretisch vorstellen

 

Thematik der Fach:

 

Thematik der I.Semester:

 

– Einleitung, und Geschichte der oralen Implantologie

– Die Aufteilung der oralen Implantaten, entsprechend zu der anatomische  Lokalisation. Enossale     

  Implantate.

– Indikationen, Kontraindikationen der Implantatversorgung.

– Diagnostik und Behandlungsplanung.

– Implantatchirurgie, allgemein.

– Spezielle Implantatchirurgie. Mögliche Zeitpunkte der Implantation.

– Grundvoraussetzungen für den Erfolg der Implantatversorgungen I.

  Biokompatibilität. Osseointegration.

 

 

-Grundvoraussetzungen für den Erfolg der Implantatversorgungen II.

 Gingivaler Verschluss. Progressive Osseointegration.

-Grundvoraussetzungen für den Erfolg der Implantaversorgungen III.

 Die beeinflüssenden Faktoren der Kaukraftübertragung mittels Implantaten.

-Grundlagen der Biomechanik der enossalen Implantaten.

– Grundlagen der Implantatprothetik  I.- II.

-Implantatpfosten, Abformungstechniken, Prothetische Lösungen auf Implantaten

-Rolle der Chemie und Morphologie der Implantatoberfläche  bei der Osseointegration

-Gastvortrag

 

Thematik der II.Semester:

 

-Chirurgische Verfahren des Knochenersatzes I. Osteokonduktion. Osteoinduktion. 

 Knochenersatzmaterialien. Gesteuerte Knochenregeneration /GBR/.

 Ambulante Augmentationsverfahren

-Chirurgische Verfahren des Knochenersatzes II. Die  Kieferhöhlenbodenaugmentation /sinuslift/.  

Indikationen, Kontraindikationen. Chirurgische Techniquen

-Chirurgische Verfahren des Knochenersatzes III. Osteogenesis, Knochentransplantation. Osteo-distraktion.

 

 

– Die parodontologische Aspekte der Implantatversorgungen.

– Ästhetische Aspekte der Implantation, Weichgewebemangement.

– Implantatprothetik I. Kronen auf Implantaten.

– Implantatprothetik II. Brücken auf Implantaten.

– Implantatprothetik III. Mesostrukturen, kombinierte prothetische Versorgungen.

– ITI-Straumann Implantat-System.

– Nobel-Biocare. Implantat-System

-Ankylos Implantat-System

– Misserfolge der Implantation. Biologische und mechanische Komplikationen.

– Die Rolle der navigierte Implantologie (“Guided surgery”) 

– Gastvortrag

– Visiting lecturer

 

Die Implantologie Praktika ergänzen und vertiefern das in den Vorlesungen erworbenen Wissen.

–          Diagnostik – Röntgendiagnostik, CBCT Analyse,Vorstellung von  röntgen und chirurgische Schablonen

–          Vorstellung der SIC System – Betonung der individuellen Eigenschaften des Systems ( Sic Matrix Oberfläche, CAD/CAM Base protetischer Kopf, Flex Star Aufbau, vielleicht Safe on Four Konzeption) Überblick der Implantationschirurgie durch einen System.

–          Vorstellung der Straumann System – Betonung der individuellen Eigenschaften des Systems (Oberfläche, Vergleich der 1- und 2-Phasen Implantation,  Prothetik der Straumann System). Praktische Übungen der Implantatprothetik auf Phantom

–          Vorstellung der Ankylos System – Betonung der individuellen Eigenschaften des Systems      

            (Platform Switching, Balance Gingivaformer und prothetische Köpfe,Syncone System).    Kennenlernen der Guided Surgery Methoden durch den ExpertEase System

–          Vorstellung der Nobel Biocare System – Betonung der individuellen Eigenschaften des Systems         (Oberfläche, Replace und Nobel Implantate, Procera System Nobel 

           Guide). Praktische Vorstellung der Nobel Active Implantate

–          Vorstellung der Denti System – Betonung der individuellen Eigenschaften des Systems.

–          Konsultation vor der Prüfung

Voraussetzungen der Teilnahmen in den Kursen und die Möglichkeit der Ersatz im Fall von Abwesenheit:

 

Teilnahme an den Vorlesungen und Praktiken ist Pflicht.

Abwesenheiten dürfen auf keinen Fall 25% der Vorlesungen oder Praktiken übersteigen.

Bei gerechtfertigte Abwesenheit gibt es die Möglichkeit für einen Ersatz.

 

Art der Nachweis im Fall von Abwesenheit von der Kurs oder die Prüfung:

 

Teilnahme an den Vorlesungen und Praktiken ist Pflicht.

Abwesenheiten dürfen auf keinen Fall 25% der Vorlesungen oder Praktiken übersteigen.

Im Fall einer Abwesenheit von der Prüfung sind die Regulierungen der TVSZ zu folgen.

 

Anzahl der Demonstrationen, Zeitpunkt und Verbesserungsmöglichkeiten:

 

Während der Semester finden 3 schriftliche Demonstrationen statt, welche ab 50% als erfolgreich zählen. Bei einer unerfolgreichen Demostration stehen 2 Verbesserungsmöglichkeiten zur Verfügung. Zeipunkt und Thema der Demonstrationen wird Anfang der Semester den Studenten mitgeteilt.

Wenn ein Student eine ungenügende Beurteilung in beiden Demostrationen bekommt, wird eine Ersatzmöglichkeit in der letzten Woche bei einer Komitee der leitenden Lehrern gestellt.

 

Voraussetzungen der Unterschrift der Semester:

 

Die Note des Semesters wird von der Durchschnitt der Praktikumsdemos und der Arbeit und Aktivität während  der Praktiken(II. Semester) zusammengestellt.

Art der Erstellung von den Noten:

Kollokvium (I. Semester): Eine Essay Frage über ein größeres Thema (Titel ziehen) mündlich beantworten, danach 3 Blitzfragen (Titel ziehen) gleich beantworten

Rigorosum (II. Semester): Zwei Essay Fragen über ein größeres Thema (Titel ziehen) mündlich beantworten, danach 5 Blitzfragen (Titel ziehen) gleich beantworten

Eine ungenügende Beurteilung einer Teil der Prüfung bedeutet eine nicht erfolgreiche Prüfung.

 

Typ der Prüfung: Kollokvium: Stoff der ersten Semester. Rigorosum: Stoff der beiden Semestern

Prüfungsvoraussetzungen:

Kollokvium (I.Semester): Mündliche Prüfung über den Lehrstoff der Semester.

 

Rigorosum (II. Semester): Die Prüfung ist die Abfrage der ganzen Lehrstoff der 2 Semestern.

– Teilnahme an der Praktiken

 

Art der Prüfungsanmeldung: durch den Neptun-System.

Ordnung der Änderungen in der Prüfungsanmeldung:

Im Neptun-System laut die aktuellen Universtitäts- und Fakultätsvorschriften.

 

Art der Nachweis im Fall einer Abwesenheit von der Prüfung:

Im Fall einer Abwesenheit von der Prüfung sind die Regulierungen der TVSZ zu folgen.

 

Liste der Lehrbücher und Fachliteratur um erlernen des Materials:

Lehrbuch :  Divinyi T. /szerk./: Orális implantológia. Semmelweis Kiadó, Budapest, 2007

 

Literatur:

1. Worthington Ph., Lang B. R., LaVelle W. E. /edit/:  Osseointegration in der Zahmedizin. Eine Einführung

Quintessenz,Berlin,1995.ISBN3-87652-558-6                                                                                                                       2.Koeck B., Wagner W. /edit/: Implantologie. Elsevier, München, 2004. ISBN 3-437-05310-8

3. Worthington Ph., Lang B.R., LaVelle W.E. /edit/: Osseointegration in Dentistry. An Introduction.                            

Quintessence, Chicago, 1994 ISBN 0-86715-281-8  

4. Sethi A., Kaus Th.:  Practical implant dentistry.  Quintessence, London, 2005 ISBN 1-85097-061-0

5.F. Carranza: Clinical Periodontology – Elsevier

6.O. Jensen: The Sinus Bone Graft – Quintessence

7.ITI Treatment Guide, Volume 2 and 4, Loading Protocols In Implant Dentistry 

    Quintessence

8. D. Buser: 20 Years of Guided Bone Regeneration in Implant Dentistry – Quintessence

További segédanyagok: a Klinika honlapján: https://semmelweisegyetem.hu/szajsebeszet/oktatas/implantologia/