Number of vaccines administered at Semmelweis University - 25 February 2021
62201 Total vaccines
10497 Semmelweis Citizens vaccinated

3 Monate nach überstandener COVID-19-Infektion erhielt auch Dr. Béla Merkely die Corona-Impfung. Der Rektor der Semmelweis Universität und seine weiteren vier Arztkollegen wurden von Dr. Attila Szabó, Vizerektor für Klinische Angelegenheiten mit dem russischen Sputnik V geimpft. Der Rektor betonte: Die Leitung der Universität und auch ihre Mitarbeiter wollten dadurch auf die Sicherheit der Impfungen aufmerksam machen. An der Universität wurde am 26. Dezember 2020 mit den Impfungen gestartet, gegenwärtig sind schon 100 Prozent der Ärzte, die direkt am Krankenbett arbeiten, sowie 92 Prozent der medizinischen Facharbeiter vor Infektion geschützt,  und so wurde die Verbreitung des Virus an der Universität praktisch eingestellt. Von den 5800  Angestellten, die auf medizinischem Gebiet tätig sind, wurden nur noch 3 Kollegen nicht geimpft, da sie wegen ihrer Corona-Infektion nicht zur Arbeit erscheinen können.

Von medizinischen Mitarbeitern der Universität wurden Kollegen der von der Regierung angegebenen Krankenhäuser und medizinischer Versorgungsinstitutionen (Hausärzte für Kinder und Erwachsene, Zahnärzte und ihre Assistenten, sowie Mitarbeiter des Ungarischen Rettungsdienstes und Bewohner der Altersheime geimpft; außerdem erhielten auch diejenigen Semmelweis-Bürger (Mitarbeiter und Studenten) die Vakzine, bei denen die Impfung vom Nationalen Zentrum der Volksgesundheit genehmigt wurde. Die Mitarbeiter der Universität impften bisher 46 648 Personen, und 10 409 Uni-Mitarbeiter und -Studenten erhielten zumindest die erste Dosis. Weiterhin wurde ab dem 4-ten Februar 2021 mit Impfung der von den Hausärzten eingewiesenen Budapester Bewohner über 80 Jahre auf Universitätsgelände gestartet.

Auch die medizinischen Mitarbeiter der Universität – die die COVID-19-Infektion vor mehr als drei Monaten überstanden, und somit die Berechtigung auf die Impfung erwarben – werden kontinuierlich geimpft. So erhielten Dr. Béla Merkely, Rektor und Direktor des Városmajor Herz- und Vaskulärzentrum, der die Corona-Infektion im letzten November überstand, sowie seine vier Arztkollegen auch ihre Impfung. Der Impfstoff Sputnik V wurde ihnen von Dr. Attila Szabó, Vizerektor für Klinische Angelegenheiten am 18. Februar 2021 an der Impfstelle im Äußeren Klinischen Block verabreicht.

Bezüglich seiner Impfung betonte Dr. Béla Merkely, Rektor folgendes: er hält es für außerordentlich wichtig, damit die geimpften Leiter und Mitarbeiter der Semmelweis Universität den Anderen ein Beispiel geben, und das Vertrauen in die Impfstoffe erhöhen, sowie ihre Zuverlässigkeit und Wirksamkeit  für unsere Mitbürger beweisen. Ab dem 26. Dezember 2020 wurde zuerst der Impfstoff Pfizer-BioNTech angewendet, am 14-ten Januar 2021 kam dann die Vakzine Moderna, die in erster Linie in den Altersheimen benutzt wird, und vor kurzem erhielt man auch den Impfstoff Sputnik V. Zusammen mit dem Rektor wurden noch vier weitere Ärzte  mit dem Sputnik V geimpft; sie überstanden die Krankheit vor mehr als drei Monaten, und deshalb wurde es möglich, auch sie zu impfen: Dr. István Hartyánszky, Profilleiter für Herzchirurgie im  Városmajor Herz- und Vaskulärzentrum, Dr. Györgyi Csósza, Kardiologin der Klinik für Pneumologie, Dr. Szabolcs Tóth, Arzt der Klinik für Transplantation und Chirurgie und Dr. Vince Orbán, Radiologe de Klinik für Medizinische Bildgebung.  

Galerie

11bilder

Laut Erfahrungen und bisheriger Ergebnisse an der Semmelweis Universität kann man feststellen, dass dank der Durchgeimpftheit der medizinischen Mitarbeiter von 96,6 Prozent wurde die Verbreitung des Virus bei den an der Patientenversorgung tätigen Mitarbeitern praktisch gestoppt. Von den 5800  Angestellten, die auf medizinischem Gebiet tätig sind, wurden nur noch 3 Kollegen nicht geimpft, da sie wegen Corona-Infektion von der Arbeit abwesend sind.

 

Pálma Dobozi, Eszter Kovács
Foto: Attila Kovács  – Semmelweis Universität
Übersetzung: Judit Szlovák