archives | das archiv | archívum

Author(s):
Verfasser:
Szerző(k):
Szende ELEKES Contact / Kontakt / Kapcsolat
Title:
Titel:
Cím:
‘The Relation of Perceived Meaning of Life, Meaning of Illness and Anxious-Depressive Symptoms among Cancer Patients’
Language:
Sprache:
Nyelv:
English
Englisch
Angol
Received:
Erhalten:
Érkezett:
3 July 2017
Accepted:
Angenommen:
Elfogadva:
3 December 2017
Issue:
Heft:
Füzet:
EJMH 12 (2017) 2
Pages:
Seiten:
Oldal:
230–241
Section:
Rubrik:
Rovat:
Short Communication
Kurzmitteilung
Rövid közlemény
DOI: 10.5708/EJMH.12.2017.2.7
Online date:
Online Datum:
Online dátum:
20 December 2017
Corresponding
author:
Kontaktautor:
Kapcsolattartó
szerző:
Szende ELEKES
Sapientia College of Theology of Religious Orders,
Piarista köz 1., H-1052,
Budapest, Hungary;
elekes.szende@sapientia.hu
Download full text / Herunterladen (Volltext) / Letöltés (teljes szöveg) Download full text
Herunterladen (Volltext)
Letöltés (teljes szöveg)

 

ABSTRACTS / ZUSAMMENFASSUNGEN / ÖSSZEFOGLALÓK

GB

The Relation of Perceived Meaning of Life, Meaning of Illness and Anxious-Depressive Symptoms among Cancer Patients: Our research is based on the literature that shows meaningfulness is a correlate of mental health both in the general population and in the case of patients with a serious illness such as cancer. We had two major goals: 1) to identify the meaning-categories patients find in their illness; 2) to test the relationships between perceived meaning of life, meaning of illness and negative indicators of well-being, like automatic thoughts, anxiety, depression in the case of a population of cancer patients from Romania. This study was completed in March-June of 2012. A number of 102 cancer patients, interned in the ‘Ion Chiricuta’ Oncology Institute in Romania, completed a battery of scales that measured perceived meaning of life (Meaning in Life Questionnaire, Meaning in Life after Cancer), the intensity of automatic thoughts (Automatic Thoughts Questionnaire), anxiety, depression (Hospital Anxiety and Depression Scale), and answered the question whether they found any meaning in their lives. We could identify the following categories of meaning patients found in their illness: character change, greater appreciation of life, change of priorities, spiritual growth, greater appreciation of close relationships, clarification of goals, development of self-knowledge. In accordance with the literature, our results show that perceived meaning of life (measured by MLaC), correlates negatively with automatic thoughts (r = -0.606), anxiety (r = -0.576), and depression (r = -0.542), and these relations are significant (p = 0.000). Patients who found their illness meaningful, found more meaning in their lives as well (t = 3.041, p = 0.003), and they showed lower levels of anxiety and depression, but these correlations are not significant (p = 0.567 and 0.116).

KEYWORDS
cancer patients, existential concerns, meaning of life, meaning of illness, anxiety, depression

D

Das Verhältnis zwischen dem wahrgenommenen Sinn des Lebens, dem Sinn von Krankheit und Symptomen von Angst und Depression bei Krebspatienten: Unser Forschungsprojekt basiert auf der Literatur, die zeigt, dass die Sinnhaftigkeit sowohl bei der Allgemeinbevölkerung als auch bei Patienten mit schweren Erkrankungen wie Krebs ein Korrelat der mentalen Gesundheit ist. Wir hatten zwei Hauptziele: 1. die Sinnkategorien zu identifizieren, die die Patienten in ihrer Krankheit sehen, 2. das Verhältnis zwischen dem wahrgenommenen Sinn des Lebens, dem Sinn von Krankheit und negativen Merkmalen des Wohlbefindens wie automatischen Gedanken, Angst und Depression bei einer Population von Krebspatienten aus Rumänien zu ermitteln. Die Studie wurde von März bis Juni 2012 durchgeführt. Eine Gruppe von 102 Krebspatienten, die stationär im Ion-Chiricuta-Krebsinstitut in Rumänien behandelt wurden, füllten eine Reihe von Fragebögen aus, mit denen der wahrgenommene Sinn des Lebens (Meaning in Life Questionnaire, Meaning in Life after Cancer), die Intensität automatischer Gedanken (Automatic Thoughts Questionnaire) sowie Angst und Depression (Hospital Anxiety and Depression Scale) ermittelt werden, und beantworteten die Frage, ob sie einen Sinn in ihrem Leben sehen. Wir konnten die folgenden Kategorien von Sinn identifizieren, den die Patienten in ihrem Leben sahen: Veränderung des Charakters, größere Wertschätzung des Lebens, Änderung der Prioritäten, spirituelle Entwicklung, größere Wertschätzung enger Beziehungen, Klärung von Zielen, Entwicklung der Selbsterkenntnis. Im Einklang mit der Literatur zeigen unsere Ergebnisse, dass der wahrgenommene Sinn des Lebens (gemessen mit MLaC) negativ mit automatischen Gedanken (r = -0,606), Angst (r = -0,576) und Depression (r = -0,542) korreliert und diese Relationen signifikant sind (p = 0.000). Patienten, die ihre Krankheit als sinnhaft empfanden, sahen auch in ihrem Leben insgesamt mehr Sinn (t = 3,041, p = 0,003) und hatten weniger Angst und Depressionen, wobei diese Korrelationen nicht signifikant sind (p = 0,567 and 0,116).

SCHLÜSSELBEGRIFFE
Krebspatienten, existenzielle Sorgen, Sinn des Lebens, Sinn von Krankheit, Angst