Number of vaccines administered at Semmelweis University - 14 June 2021
301173 Total vaccines

Warum kann die COVID-19-Erkrankung den Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn verursachen, und wann ist eine ausführliche Untersuchung dieses Problems nötig? Was können wir bei Zahnfleischblutung machen? Was kann die Ursache für Mundtrockenheit sein? Warum kommt das Kiefergelenk-Knacken vor? Welche Rolle haben die Weisheitszähne?  – diese Fragen werden in der letzten Veranstaltung der Semmelweis Gesundheitstage vom 27. Mai auch besprochen. Die Teilnahme an diesem Online-Programm ist gebührenfrei, aber registrationspflichtig.

An der Veranstaltung vom 27. Mai werden insgesamt zwölf Präsentationen gehalten, und nach den Präsentationen besteht auch die Möglichkeit, um Konsultationen zu führen. Die Veranstaltung wird von der Fakultät für Zahnheilkunde der Semmelweis Universität, sowie von der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Kopf- und Halschirurgie organisiert. Durch die Teilnahme an der Veranstaltung können die Interessenten eine solche Telefon-Applikation kennenlernen, mit deren Hilde auch während Pandemie ihre Mundhygiene und ihre Gewohnheiten sicher und ohne persönlichen Kontakt in ihrem eigenen Zuhause verbessern können.

Man wird auch über das Thema Schlafapnoe-Syndrom – SAS (Beschwerdebild, das durch periodische Atemstörungen und/oder Minderbelüftung der Lunge während des Schlafs verursacht wird) – sprechen, sowie auch darüber, was für Rolle die anatomischen Abweichungen der Mund- und Rachenhöhle bei dieser Krankheit spielen. Zu den häufigsten Symptomen gehören das laute Schnarchen, die Atemstillstände während des Schlafs und die Tagesmüdigkeit sowie der Einschlafzwang.

In mehreren Vorträgen geht es um die Tumoren der Mundhöhle, da sich die Anzahl dieser Erkrankungen heutzutage weltweit erhöht. Aufgrund Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) besitzt Ungarn den ersten Platz in Europe, bzw. den dritten Platz der Welt bezüglich Häufigkeit solcher Erkrankungen. An Mund- und Rachenkrebs sterben in unserem Land jährlich doppelt so viele Menschen wie im Straßenverkehr. Im Hintergrund der Krankheit können das Rauchen, der Alkoholismus und auch die HPV-Infektion stehen.

Außerdem kommt das Thema Zahnfleischblutung auf Tagesordnung, die eine Volkskrankheit unserer Zeit ist. Man wird erfahren, weshalb sich ein Zahn im Erwachsenenalter lockern kann, und wie die Zahnbetterkrankung zu verhindern ist.

Der wegen COVID-19 verursachte Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn machte vielen Menschen Probleme in den vergangenen Monaten. In dem diesbezüglichen wissenschaftlichen Vortrag wird u.a. erklärt, in welchem Fall man mit diesem Problem zum Arzt gehen muss, wo die Betroffenen behandelt werden, und welche Untersuchungen zur Aufstellung der genauen Diagnose und zu möglichen Therapien nötig sind.

In der Veranstaltung bekommt man nützliche Informationen auch über Kindergebiss: von Milchzähnen bis zu bleibenden Zähnen. Während des Vortrags werden der Prozess der Zahnentwicklung und des Zahnwechsels sowie die Präventionstherapien bzw. beim Notfall die nötigen Therapien vorgestellt, was für Behandlung bei den Milchzähnen und bei den bleibenden Zähnen angewendet werden.

Weiterhin wird da eine personalisierte Ernährungs- und Lebensstilberatung von der Zentrale für Gesundheitsentwicklung angeboten.

Das interaktive Programm der sein 250-stes Jubiläum feierndes Semmelweis Universität, in dessen Mittelpunkt die Gesundheit und Wohlbefinden der Bevölkerung steht, ist gebührenfrei, aber registrationspflichtig.

Die Registrationsfläche und das ausführliche Programm sind hier zu erreichen.

 

Eszter Csatári-Földváry
Foto: Attila Kovács Attila – Semmelweis Universität
Übersetzung: Judit Szlovák