Number of vaccines administered at Semmelweis University - 15. October 2021
402672 Total vaccines
„Caritas Christi urget nos“: Kirchliche Diakonie in Russland unter dem Aspekt der 
kirchlich-staatlichen Beziehung 
Irina TYMKOVA  Contact / Kontakt / Kapcsolat
EJMH Vol 3 Issue 1 (2008) 79–104; https://doi.org/10.1556/EJMH.3.2007.1.6
Received: 11 July 2007; accepted: 24 Oktober 2007; online date: 9 July 2008
Section: Common Past
Download full text / Herunterladen (Volltext) / Letöltés (teljes szöveg) Download full text

Abstract

‘Caritas Christi urget nos’: Church Diakonia in Russia from the Viewpoint of the Relations between Church and State: After providing a broad outline of some principles of theology determining the social aspects of orthodoxy, the author examines the further evolution of these in the patriotic teachings of the holy fathers and philosophy of religion literature in Russia. The discussion of the historical development of state–church relations in Russia presents and helps understand to what degree the principle of the ‘symphony’ of the two powers allowed room for political activities of the Orthodox Church, and how it affected its social ethics role. The author provides a brief overview of the effect Gorbachev’s perestroika had on the identity of Russian orthodoxy, and how awareness of the new social policy tasks (of Russian orthodoxy) was increased. This is followed by a discussion of the church confidently strengthening in its new political role within just a few years of the reforms, and gradually assuming a state church character. The subsequent chapter is an adventure in the history of the social services proper of the Orthodox Church, from charitable traditions of early Christian monasteries to the system of state benevolence in the age of the last tsar of Russia. A brief overview of the charitable traditions of other Christian faiths present in Russia is also provided. The study ends with an analysis of the development of church benevolence today, which experience shows is limited to charitable work. In recent years, since Russian society has been living in democracy, conditions for the social services of the church have changed profoundly.

Keywords

diaconate, Russia, history, retrospect, dictatorship, helping profession, communism, church, social service, orthodoxy

Zusammenfassung

„Caritas Christi urget nos“: Kirchliche Diakonie in Russland unter dem Aspekt der kirchlich-staatlichen Beziehung: Nach der ansatzweisen Hervorhebung einiger theologischer Grundsätze, die für das soziale Selbstverständnis der Orthodoxie von Bedeutung sind, zeigt die Verfasserin deren weitere Entfaltung in der patriotischen Lehre und in der russischen religiösphilosophischen Literatur. Eine Schilderung der historischen Entwicklung des Staat-KircheVerhältnisses in Russland zeigt und hilft nachzuvollziehen, inwieweit die „Symphonie“ beider Mächte der Ostkirche einen politischen Freiraum gewährt und ihre sozial-ethische Tradition geprägt hat. Nach einem Überblick über die Folgen der Gorbatschow’schen Perestroika für die Identität der Orthodoxie und die Wahrnehmung ihrer neuen sozialpolitischen Aufgaben wird aufgezeigt, wie innerhalb weniger Jahre nach dem Umbruch die Kirche ihre gesellschaftliche Rolle behauptet und wie sie sich nach und nach zur Staatskirche entwickelt hat. Das anschlie- ßende Kapitel stellt den historischen Teil des eigentlich diakonischen Dienstes der orthodoxen Kirche von der frühchristlichen diakonischen Tradition der Klöster bis zum Wohlfahrtsstaat der letzten russischen Zaren dar. Eine kurze Übersicht gebührt auch der nichtorthodoxen Diakonie im russischen Staat. Die Arbeit schließt mit der Analyse der derzeitigen Entwicklung der Wohltätigkeit, die sich der Erfahrung nach auf die Caritasarbeit beschränkt. In den vergangenen Jahren, seit die russische Gesellschaft in einer Demokratie lebt, haben sich die Rahmenbedingungen des kirchlich-diakonischen Dienstes wesentlich verändert.

SCHLÜSSELBEGRIFFE
Diakonie, Russland, Geschichte, Rückblick, Diktatur, helfender Beruf, Kommunismus, Kirche, Sozialdienst, Orthodoxie

Corresponding author

Irina TYMKOVA
Malteser Hilfsdienst St.
Petersburg
ul. Zhukovskogo 20-3
RU-191014 Sankt-Petersburg
Russland
irina_caritas@yahoo.de