Schriftgröße: A A A

Biochemie 3 – Medizinische – 2018/2019

Vorlesungen

Zeitpunkt und Ort:

  • Dienstag 16:20-17:30 im Hörsaal Szent-Györgyi Albert 
  • Donnerstag 12:20-13:30 im Hörsaal Szent-Györgyi Albert

Vorleser: Dr. Tamás Pándics (TP), Dr. Tamás Kardon (TK), Dr. Erzsébet Komorowicz (EK), Dr. Katalin Bartha (KB)

     
01. 2019.02.05 Stoffwechsel der Erythrozyten und Nieren (TP)
  2019.02.07 Stoffwechsel des Herzmuskels und Skelettmuskels (TP)
02. 2019.02.12 Stoffwechsel des Nervensystems (TP)
  2019.02.14 Stoffwechsel des Fettgewebe (TP)
03. 2019.02.19 Metabolische Integration nach der Nahrungsaugnahme (TK)
  2019.02.21 Metabolische Integration bei Hungerzustand (TK)
04. 2019.02.25 Sauerstoffmetabolismus 17:15-18:25 Hörsaal Szent-Györgyi A
  2019.02.26 Sauerstoffradikale, Lipidperoxidation. Oxidanzien und Antioxidanzien (TK)
  2019.02.28 Ionkanäle (TK)
05. 2019.03.05 ATP-abhängige Transportmechanismen (TK)
  2019.03.07 Neurobiochemie I: Acetylcholin (TP)
06 2019.03.12 Neurobiochemie II: Katecholamine (TP)
  2019.03.14 Neurobiochemie III: Katecholamine (TP)
07 2019.03.19 Neurobiochemie IV: Glutamat und Purine (TP)
  2019.03.21 Neurobiochemie V: GABA, Glycin, Serotonin, Neuropeptide, Melatonin (TP)
08 2019.03.26 Blutgerinnung I: Fibrinogen und Fibrin. Prothrombin-aktivation (EK)
  2019.03.28 Blutgerinnung II: Regelung der Blutgerinnungs-kaskade (EK)
09 2019.04.02 Fibrinolyse + Blutgerinnung anstatt III.15 (EK)
  2019.04.04 Bluttplättchen und der von Willebrand Faktor (EK)
10 2019.04.09 Leukozyten und Endothelzellen in Hämostase (EK)
  2019.04.11 Der Einfluß von Blutströmung an Hämostase und Thrombose (EK)
    Osterferien 2019.04.15-2019.04.22
11 2019.04.23 Atherosklerose: der biochemische Hintergrund der Lipidablagerung in der Gefäßwand (EK)
  2019.04.25 Eikozanoide – Synthese und medizinische Bedeutung (EK)
12 2019.04.30 Metabolische Integration: ChREBP, mTOR, SREBP, PPAR
  2019.05.02 Metabolische Integration: AMPK, HIF, PGC1a. Thyroidhormone, Thermogenese (KB)
13 2019.05.07 Die Wachstumshormonfamilie – metabolische Wirkungen (KB)
  2019.05.09 Die medizinischen Bezüge von Rezeptor Tyrosinkinasen (KB)
14 2019.05.14 Die medizinischen Bezüge von nicht-Rezeptor Tyrosinkinasen.  (KB)
  2019.05.16 Wnt, Notch-Signalübertragungswege und ihre medizinische Bezüge (KB)

Praktika

Ort: EOK (Tűzoltó Straße 37-37) Gang „C“

01 2019.02.04→ Die Bestimmung der Lactatdehydrogenase-aktivität. Medizinische Bezüge (Pr)
02 2019.02.11→ Stoffwechselregulation während Muskelarbeit (Seminar)
03 2019.02.18→ Ethanolstoffwechsel. Stoffwechselstörungen in Leberkrankheiten (Seminar)
04 2019.02.25→ Die Bestimmung der Transaminase- und Kreatinkinase-Aktivität. Medizinische Bezüge (Pr)
05 2019.03.04→ Klausur 1
06 2019.03.11→ Stoffwechsel der Zellen, die sich häufig teilen (Seminar)
07 2019.03.18→ Die Bestimmung der Na+K+ ATP-ase (Pr)
08 2019.03.25→ Stoffwechselstörungen im Nervensystem (Seminar)
09 2019.04.01→ Die Bestimmung des Blutzuckerspiegels. Glykosyliertes Hämoglobin. Medizinische Bezüge (Pr)
10 2019.04.08→ Thrombophilie (Seminar)
    Osterferien 2019.04.15-22
11 2019.04.23→ Blutgerinnung. Medizinische Bezüge (Pr)
12 2019.04.29→ KLAUSUR 2
13 2019.05.06→ Biotransformation. Medizinische Bezüge (Pr)
14 2019.05.13→ Konsultation. Praktikumsrigorosum

Praktikumsleiter

Dienstag 08:00-10:30 DZ01 Müllner Nándor
    DZ02 Kardon, Tamás
Dienstag 10:00-12:10 DM01 Komáry, Zsófia
  11:00-13:10 DM05 Bartha, Katalin
Mittwoch 13:40-15:50 DM07 Asbóth, Gergely
    DM08 Pándics, Tamás
Donnerstag 08:00-10:10 DM06 Ravasz, Dóra
    DM09 Komorowicz, Erzsébet
Freitag 08:00-10:10 DM02 Bőgel, Gábor
    DM03 Müllner, Nándor
    DM10 Kardon, Tamás
    DM11 Léránt, István
  10:40-12:50 DM04 Pándics Tamás

Anerkennung des Semesters

Die Studenten, die

  • mehr als dreimal von den Praktika abwesend waren, oder
  • eine der 2 Demonstrationen nicht bestanden haben,

bekommen keinen Unterschrift am Ende des Semesters. Das bedeutet dass diese Studenten sollen Medizinische Biochemie III wiederholen.

Demonstrationen:
Während des Semesters werden 2 mündliche Demonstrationen an Woche 5 und 12 über das Material (Vorlesungen, Konsultationen und Praktika) der Wochen 1-4 bzw Wochen 5-11 gehalten. Wäre eine Demonstration nicht bestanden, kann die an Woche 7 bzw 13 nachholen werden. Studenten die eine Demonstration zweimal schon nicht bestanden haben, können an Woche 14 ein letztes mal geprüft werden um einen Unterschrift zu bekommen. Bei Nachholungsdemonstrationen kann man maximal eine Note von 2 bekommen. Studenten die einen Demodurchschnitt von mindestens 4,0 haben, bekommen Prüfungserleichterungen (siehe nächsten Punkt).

Kolloquium: Am Ende des Semesters findet eine mündliche Prüfung (Rigorosum) statt. Die Studenten werden fünf Fragen aus einem bekannten Themenkatalog beantworten (vier theoretischen und eine praktische Fragen).

Prüfungserleichterungen:

  • Studenten mit Demonstrationsergebnisse 4.0 müssen nur ein erleichertes Praktikusmsrigorosum an Woche 14 bestehen, und bei der Prüfung vier theoretischen Fragen beantworten.
  • Studenten mit Demonstrationsergebnisse 4.5 müssen nur ein erleichertes Praktikusmsrigorosum an Woche 14 bestehen, und bei der Prüfung nur drei theoretischen Fragen beantworten.
  • Studenten mit Demonstrationsergebnisse 5.0 müssen nur drei theoretischen Fragen bei der Prüfung beantworten.

Demonstrationen

Termine um die erste oder zweite Biochemie Demonstration nachholend abzulegen:
Montags Mai 7 und 14 um 8 Uhr im Biochemie Praktikumsraum 4.

Während des Semesters werden 2 mündliche Demonstrationen an Woche 5 und 12 über das Material (Vorlesungen, Konsultationen und Praktika) der Wochen 1-5 bzw Wochen 6-11 gehalten. Wäre eine Demonstration nicht bestanden, kann die an Woche 7 bzw 13 nachholen werden. Studenten, die eine Demostration zweimal schon nicht bestanden haben, können an Woche 14 ein letztes mal geprüft werden um einen Unterschrift zu bekommen. Bei nachholungsdemonstrationen kann man maximal eine Note 2 bekommen. Studenten die einen Demodurchschnitt von mindestens 4,0 haben, bekommen Prüfungserleiterungen.

Rigorosum

Empfolenes Lehrbuch

Löffler-Petrides: Biochemie und Pathobiochemie

Studiumbeauftragte

Dr. Komorowicz Erzsébet komorowicz.erzsébet@med.semmelweis-univ.hu

Allgemeine

DOWNLOADS