Schriftgröße: A A A

Pathobiochemie

MF (2 Kreditpunkte, Praktikumsnote, Dr. Gábor Bánhegyi; AOVOVM127_1N)

2018/2019, Frühjahrssemester

Allgemeine

Unterrichtszeit: ein Semester, 14x2x45 Minuten
Fachsemester: 4. Semester
Minimale/maximale Studentenzahl: 10/80
Anmeldung: Dr. Nándor Müllner
Voraussetzung: erfolgreiches Kolloquium im Fach Biochemie II.

Vorlesungen

Seminar: 18:00-19:30 Mittwoch, Békésy
Thematik des Faches:

WocheDatumVorlesungVortragender
1.6 Febr.Einführung zur Pathobiochemie, DopingBarta
2.13 Febr.Nahrungsergänzungsmittel und BiochemieKardon
3.20 Febr.WundheilungKomorowicz
4.27 Febr.Hyperammoneamie und GichtKeszler
5.6 MärzAntimikrobielle SubstanzePándics
6.13 MärzObesität, InsulinresistenzRónai
7.20 MärzResorptionsmängelPándics
8.27 MärzBiochemische Hintergrund der umweltbedingten ErkrankungenPándics
9.3 Apr.Amyloidose und Prion Krankheit, Protein und Metabolit ReparaturKardon
10.10 Apr.Tumorentstehung und KrebstherapieBarta
11.25 Apr.Tumorentstehung und KrebstherapieHullán
12.1 Mai*****
13.8 MaiMolekularbiologische DiagnostikRónai
14.15 MaiKlausur

Themen

  1. Thrombose
  2. Thrombonolyse
  3. Gicht
  4. Disaccharidasenmangel
  5. Wirkungsmechanismen der antibakteriellen Substanzen
  6. Wirkungsmechanismen der Virostatika
  7. Störungen im Zellzyklus die zu Tumorentstehung führen.
  8. Neue therapeutische Wege für Brustkrebs Patienten.
  9. Beschreiben Sie, bitte, die charakteristische Symptome von 21-Hydroxylasemangel.
  10. Beschreiben Sie, bitte, die charakteristische Symptome von zystische Fibrose!
  11. Der Process der Wundheilung.
  12. Die Bedautung der matrix Metalloproteinasen.
  13. Die Rolle der p53 und pRb Proteine und die Folge ihrer Veränderung durch  Mutationen.
  14. DasWirkungsmechanismus von 5-Fluorouracil und Methotrexate Antimetabolit.
  15. Die Gruppe der verbotenen Wirkstoffe für Doping und ihre (patho)biochemische Wirkungen.
  16. Anabole Steroide in Doping.
  17. Bedeutung und Entstehung der Trans-fettsäuren.
  18. Bedeutung und Entstehung von Acrylamid.
  19. Die Bedeutung der Fruktosamine. Der Mechanismus der Amadori-Umlagerung.
  20. Molekularbiologische Diagnostik (Methode).

Download

Hier können Sie Skripte zu Vorlesungen, sowie weitere Informationen und Ergänzungen zum Fach herunterladen.

Das Passwort für Download erhalten Sie persönlich von den Referenten, bzw. Dozenten.