Schriftgröße: A A A

Philippinische Ärzte besuchten die II. Klinik für Innere Medizin

Philippinische Ärzte nahmen an einer kurzen, selbst finanzierten fachlichen Weiterbildung in der II. Klinik für Innere Medizin – organisiert von Singapurer Proxymm International LLP und von Direktorat für Internationale Beziehungen – teil.

In Mai wurde eine fachliche Weiterbildung für die philippinischen Ärzte in der II. Klinik für Geburtshilfe und Frauenheilkunde veranstaltet, im September kamen sechzig Internisten, Endokrinologen, Kardiologen, Nephrologen in drei Zyklen in die II. Klinik für Innere Medizin, um einen Gesamtüberblick über die Semmelweis Universität, über das ungarische Gesundheitssystem und über die Tätigkeit der Klinik zu bekommen. Die Besucher nahmen an einer 3-stündigen Fachvorlesung und einem Besichtigungstour teil, die im Auftrag von Dr. Péter Igaz, Direktor der Klinik von  Universitätsprofessorin Dr. Anikó Somogyi zusammengestellt wurden.  

Während den Programmen sprach Dr. Beatrix Sármán über Diabetes in verschiedenen Lebensaltern einschließlich Gestationsdiabetes und Diabetes bei geriatrischen Patienten. Der Schwerpunkt der Vorlesung von Dr. Gábor Firneisz war die Verzögerung der Nierenschädigung bei Diabetes Typ 2, Dr. Géza Nagy sprach über die Fußpflege und Sporttätigkeit im Falle von Diabetes. Dr. Ákos Nádasdi präsentierte die Rolle von Diabetes bei Herausbildung der Fettleberkrankheit, und Zoltán Herold hielt seine Vorlesung über Zusammenhang zwischen Diabetes mellitus und Chromogranins.

Nach den Vorlesungen führte Dr. Péter Pusztai die Delegation ins endokrinologische Labor, in die ambulante Onkologie und Kardiologie, ins gastroenterologische Labor, in ein wissenschaftliches Labor und in die Intensivpflegestation, wo die Mitarbeiter den Gästen die wissenschaftliche und fachliche Arbeit vorstellten.

Die Singapurer Firma möchte dieses Programm auch in der Zukunft weiterführen, so können laut Plan 120 philippinische Ärzte in der ersten Hälfte von 2019 in sechs Zyklen an einer Weiterbildung in der II. Klinik für Innere Medizin teilnehmen.

Quelle: Dr. Judit Vadlövő, Direktorat für Internationale Beziehungen
Photo: Attila Kovács – Semmelweis Universität
Übersetzung: Judit Szlovák

This entry was posted in Aktuelles. Bookmark the permalink.