Schriftgröße: A A A

Ärzte aus den Philippinen nahmen an Berufsausbildung an der II. Klinik für Geburtshilfe und Frauenheilkunde teil

Ärzte aus den Philippinen kamen zur selbstfinanzierten Berufsausbildung an die II. Klinik für Geburtshilfe und Frauenheilkunde, die von Proxymm International LLP und vom Direktorat für Internationale Beziehungen organisiert wurde. An dieser ersten fachlichen Weiterbildung in Mai nahmen in drei Gruppen insgesamt sechzig Ärzte teil, die über das ungarische Gesundheitssystem und die Tätigkeit der Semmelweis Universität einen Überblick bekamen, sowie sie konnten an Fachvorlesungen und Klinikbesuchen teilnehmen.

Das fachliche Programm wurde vom Dr. Nándor Ács, Direktor der Klinik zusammengestellt. Die drei Vorlesungen wurden von den Uni-Dozenten Dr. István Szabó, Dr. István Kocsis und Dr. Csaba Demendi über aktuelle Themen für Geburtshilfe und Frauenheilkunde gehalten. Die Klinikbesuche wurden von den Uni-Dozenten Dr. Nándor Ács, sowie Dr. Szabolcs Várbíró geführt. Während dem Besuch konnten die Teilnehmer die Kreissäle, die Operationsräume und das Perinatale Intensivzentrum besichtigen.Der Erfolg des Programms zeigt sich auch dadurch, dass die Firma von Singapur, die die Berufsausbildung organisierte, schon Bescheid gab, sie würden diese Weiterbildungen voraussichtlich schon im September dieses Jahres weitermachen. Dann würden Philippinen-Ärzte  an die II. Klinik für Innere Medizin kommen, um an der Versorgung von chronischen Folgeerkrankungen bei Diabetes, sowie an der fachlichen Weiterbildung deren Rehabilitation teilnehmen zu können.

Quelle: Dr. Judit Vadlövő, Direktorat für Internationale Beziehungen
Photo: Proxymm Science
Übersetzung: Judit Szlovák

 

This entry was posted in Aktuelles. Bookmark the permalink.