Schriftgröße: A A A

Bioethik

2019/2020

ANFORDERUNGSDATENBLATT

 

Semmelweis Universität, Medizinische Fakultät
ÁOK Magatartástudományi Intézet, 1089. Nagyvárad tér 4

Bezeichnung des Studienfaches auf Deutsch:

Bioethik

Kreditpunkte:2

Stundenanzahl insgesamt:       14 St Vorlesung:  14 St. Praktikum:              Seminar:

Typ des Studienfaches:     Pflichtfach       Wahlpflichtfach                Wahlfach

Studienjahr: 2019/2020

Codenr. des Studienfaches2:

 

Lehrbeauftragte/r des Studienfaches: Imre Szebik
Arbeitsplatz, Tel.:  Semmelweis Universität, Medizinische Fakultät
ÁOK Magatartástudományi Intézet, 1089. Nagyvárad tér 4 +3612102953
Position/Aufgabenbereich: Dozent

 

Zielsetzung des Studienfaches, Position im Curriculum der Medizinerausbildung:

Ziel des Faches:

Erleichterung des Erkennens der ethischen Probleme in der klinischen Arbeit.

Erleichterung der effektiven Lösung ethischer Probleme mit einem System logischer und
theoretischer Begriffen.

Kenntnisse anzubieten, die dem Arzt helfen, die Rechte der Patienten, der Teilnehmer medizinischer Experimenten und Angestellten im Gesundheitssystem zu erkennen und zu verteidigen.
Erkennung der Verantwortung des Individuums im Gesundheitswesens und in der Gesellschaft im Erhalten der Gesundheit.

Unterrichtsort: Vorlesungssaal, Seminarraum etc.  (Angabe von Adresse und Bezeichnung erforderlich):
Nagyvárad Platz Theoretischer Block, Nagyvárad Platz 4., 1089 Budapest
Medizinisches Zentrum,  Tűzoltó Straße  37-47., 1094 Budapest

 

Erworbene Kompetenzen bei erfolgreicher Ableistung des Studienfaches:
Erkennen der ethischen Probleme in der klinischen Arbeit.Lösung ethischer Probleme mit einem System logischer und theoretischer Begriffen.
Kenntnisse, die dem Arzt helfen, die Rechte der Patienten, der Teilnehmer medizinischer Experimenten und Angestellten im Gesundheitssystem zu erkennen und zu verteidigen.
Erkennung der Verantwortung des Individuums im Gesundheitswesens und in der Gesellschaft im Erhalten der Gesundheit.

Für die Aufnahme des Studienfaches erforderliche Vorbedingung(en) / Studienfächer:

Min. und Max. Anzahl der Kursteilnehmer, Art der Auswahl der Studierenden:

Art der Anmeldung für das Studienfach: Neptun

Detaillierte Thematik des Studienfaches3:

1. Woche –  Vorlesung: Ethik und Moral: Allgemeine Charakterisierung. Deskriptive, normative Ethik, Methaethik. Allgemeine und angewandte Ethik. Bioethik, Medizinische Ethik, Ethik im Gesundheitswesen. Allgemeine Fragen der Moralphilosophie: Deontologie und Utiliarismus. Die Logik der moralphilosophischen Argumentationen.

2. Woche – Vorlesung:
Ethische Konflikte in der medizinischen Ausbildung.
1.Das versteckte Moral-Curriculum.
2.Ethische Konflikte in der Klinik und im Medizinstudium

3. Woche –  Vorlesung: Deontologie und Utiliarismus. Die Logik der moralphilosophischen Argumentationen. Prinzipen der medizinischen Ethik: Respekt für Autonomie, Nil nocere, Benefizienz, Gerechtigkeit

4. Woche –  Praktikum: Entscheidungen am Beginn des menschlichen Lebens:
1. Künstliche Abtreibung.
2. Neonatale Intensivtherapie.
3. Prenatale Diagnostik und PGD

5. Woche –  Vorlesung: Informierte Einwilligung und ihre Bedeutung in der medizinischen Praxis.

6. Woche –  Praktikum: Reproduktionsmedizin 2.
1. Künstliche Insemination
2. Gentechnik, Gentherapie
3. Klonen
4. Experimente an Embryonen

7. Woche  Vorlesung Gerechtigkeit und Mittelverteilung in der Medizin: Ethische Fragen der Makroallokation und Mikroallokation I.

8. Woche – Praktikum: Gerechtigkeit und Mittelverteilung in der Medizin: Ethische Fragen der Makroallokation und Mikroallokation.II.

9. Woche – Vorlesung: Die Definition der Gesundheit und Krankheit.
Schweigepflicht.
1. Normativitätskonzeption –  Naturalistische Konzeption
2. Schweigepflicht in der Medizin. Ausnahmen von der Schweigepflicht

10. Woche –  Praktikum: Ethische Fragen der Experimente an Menschen, Deklaration von Helsinki, Nürnberger Kodex

11. Woche – Vorlesung: Ethische Fragen der Tierversuche:
1.Haben Tiere Rechte?
2.Speziesismus
3.Normative Kriterien der Tierversuche

12. Woche – Praktikum: Ethische Fragen der Organtransplantation.

13. Woche – Vorlesung: Ethische Fragen am Ende des menschlichen Lebens:
1.Definition des Todes
2.Patientenverfügung
3.Aktive und Passive Sterbehilfe
4.Ärztliche Suizidbeihilfe

14. Woche –  Praktikum:  Patientenrechte

Sonstige, das gegebene Studienfach betreffende Studienfächer (sowohl Pflicht- als auch Wahlplfichtfächer!). Mögliche Überlappungen der Thematiken:

Spezielle Studienanforderungen für ein erfolgreiches Absolvieren des Studienfaches4:

Teilnahmebedingungen und Möglichkeit zum Nachholen des Lehrstoffes bei Fehlstunden:
Für den Unterschrift am Semesterende gilt der Besuchspflicht von mindestens 75% der Veranstaltungen.

 

Art und Weise der Wissenskontrolle während der Vorlesungszeit5:
Nil

Anforderungen für den Erhalt der Unterschrift für das gegebene Semester:
Für den Unterschrift am Semesterende gilt der Besuchspflicht von mindestens 75% der Veranstaltungen.

Prüfungstyp: Kolloquium, schriftlich

Prüfungsanforderungen6:

Art und Typ der Benotung7:

Art der Prüfungsanmeldung: Neptun

Möglichkeit der Prüfungswiederholung: Neptun

Für die Aneignung des Lehrstoffes zu benutzenden Notizen (gedruckt und/oder elektronisch, online, Lehrbücher, Hilfsmaterialien und Fachliteratur (bei online-Lehrmaterialien html):

 

Klinische Ethik: Mit Fällen (Springer-Lehrbuch) [Taschenbuch] Springer, 2007.-

Christian Hick (Herausgeber), M. Gommel (Mitarbeiter), A. Ziegler (Mitarbeiter), P.W. Gaidzik (Mitarbeiter)
Beckmann Jan P.: Fragen und Probleme einer medizinischen Ethik. De Gruyter, Berlin 1996
Brudermüller Gerd: Angewandte Ethik in der Medizin. Königsh./Neum., Würzburg, 1999
Kahlke Winfried und Reiter-Theil Stella: Ethik in der Medizin, Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart, 1995.
Schipperges Heinrich: Die Technik der Medizin und die Ethik des Arztes, Verlag Josef  Knecht, Frankfurt am Main, 1988.
Wiesing Urban, Ach Johannes S. und Bormuth Matthias: Ethik in der Medizin, ein Reader. Reclam, Ditzingen, 2000.

 

1 Nur in dem Fall anzugeben, wenn das Studienfach in der gegebenen Sprache unterrichtet wird.

2   Nach Genehmigung vom Dekanat auszufüllen.

3 Vorlesungen und Praktika sind nummeriert, separat in Stunden/Woche mit Namen der Vortragenden und Lehrkräfte anzugeben. Nicht als Anlage beifügen!

4   z.B. eine Praxisübung, Analyse eines Krankenblattes, Anfertigung einer Statistik etc.

5   z.B. Nachholen von Hausaufgaben, Demonstrationen, schriftlicher Prüfung und Verbesserungsmöglichkeiten.

6  Bei mündlicher Prüfung mit Angabe der Prüfungsthemen, bei praktischer Prüfung mit Angabe der Themenbereiche und Prüfungsart.

7 Art der Mitberechnung der mündlichen und praktischen Prüfung. Art der Berechnung der Ergebnisse der Tests/Prüfungen während der Vorlesungszeit.

2018/2019

Kursbeschreibung

BIOETHIK
Institut für Verhaltenswissenschaften
Semmelweis Universität

2018/19  1. Semester

Dr. Imre Szebik
imre(punkt)szebik (at ) net(punkt)sote(punkt)hu
Dr. Virág Bognár
bognar.virag (at) med.semmelweis-univ(punkt)hu
Dr. Mihály Filó
filo (at) ajk(punkt)elte(punkt)hu
Dr. Ágnes Dósa
dosaagi (at) gmail(punkt)com

Institut für Verhaltenswissenschaften
Semmelweis Universität
NET Gebäude
1089. Budapest, Nagyvárad tér 4.
Tel: 210-2953

Sekretärin: Jozefa Barreto, e-mail:  barjoz (at ) net(punkt)sote(punkt)hu
Tel: 210-2953 oder 210-2930/ ext.56114,
NET Gebäude, Stock 20, Büro nummer 2015

Vorträge und praktika laut NEPTUN

Erlaubte Abwesenheit:
2 Vortäge und 1 Praktikum

Vorgeschriebene Fachbücher:
Christian Hick Klinische Ethik: Mit Fällen (Springer-Lehrbuch) [Taschenbuch] Springer, 2007.

Empfohlene Fachbücher:

Marcus Düvell, Klaus Steigleder Bioethik. Eine Einführung. 2002. Suhrkamp

Beckmann Jan P.: Fragen und Probleme einer medizinischen Ethik. De Gruyter, Berlin 1996

Brudermüller Gerd: Angewandte Ethik in der Medizin. Königsh./Neum., Würzburg, 1999

Kahlke Winfried und Reiter-Theil Stella: Ethik in der Medizin, Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart, 1995.

Schipperges Heinrich: Die Technik der Medizin und die Ethik des Arztes, Verlag Josef  Knecht, Frankfurt am Main, 1988.

Wiesing Urban, Ach Johannes S. und Bormuth Matthias: Ethik in der Medizin, ein Reader. Reclam, Ditzingen, 2000

Begriffen:

Ethik
Bioethik, Metaethik, Normative Ethik
Deontologie
Doppel-Effekt Theorie
Utilitarismus
Autonomie
Nil nocere
Benefizienz
Gerechtigkeit
Ärztlicher Paternalismus
Ärztliche Schweigepflicht
Makroallocation
Mikroallocation
Living will – Patientenverfügung
Gehirntod
Sterbehilfe (Passive, Indirekte, Aktive)
Hilfe zur Selbsttötung
Deklaration von Helsinki
Antispeciecismus

Thesen:

Die Einteilung der Ethik
Bioethik
Beziehung von Moral und Recht
Deontologische Argumenten
Doppel-Effekt Theorie
Utilitaristische Theorien
Universalisation
Grundprinzipien der Bioethik: Autonomie und Nil Nocere
Grundprinzipien der Bioethik: Benefizienz und Gerechtigkeit
Mittelverteilung
Informierte Einwilligung and einfache Einwilligung
Die Standarden des Informierten Einverständnisses
Ausnahmen der informierten Einwilligung
Zwangsbehanglung
Ethische Fragen des Schwangerscheaftabruches
Das versteckte Moral-Curriculum
Medizinethisches Argumentieren
Behandlungsfehler
Heiligkeit des Lebens und Lebensqualität
Definition der Euthanasie
Ethische Fragen der Patientenverfügung
Explantation aus Lebenden
Begriff und Definition des Todes
Explantation aus Verstorbenen
Klinische Versuchen an Menschen
Ethische Fragen der Randomizierten Versuchen
Deklaration von Helsinki
Patientenrechte