Schriftgröße: A A A

Leitbild

Die grundlegende Aufgabe des Instituts für Verhaltensforschung ist das Zusammenknüpfen von Lehre, Forschung und Heilung in den Verhaltenswissenschaften an der Semmelweis Universität. Das Institut betrachtet die praktische Anwendung der neuesten Forschungsergebnisse des Fachgebietes auch als seine Verantwortung.

Bedeutende Rollen des Instituts bestehen in der Entwicklung und Lehre der Fächer in einer biopsychosozialen Sicht im graduellen und postgraduellen Studium, sowie in der Förderung der Persönlichkeit hinsichtlich der Profession. Das Institut wirkt durch kommunale Projekte, und mit der Ausarbeitung von dem fachlichen Hintergrund gesundheitspolitischer Entscheidungen an der Gestaltung der öffentlichen Gesundheit mit.

Das Institut berücksichtigt die Medizin als eine Wissenschaft, die sowohl zu den Natur- als auch zu den Sozialwissenschaften gehört. Die Anforderungen der ’evidenzbasierten Medizin’, sowie der ’wertorientierten Gesundheitsversorgung’ (value-based healthcare) werden gleichfalls vertreten. Das Ziel von dem Institut besteht in der Vermittlung von einer Sichtweise, die die Erkennung und Anerkennung der Rechte der Patienten, Ärzte und anderer Mitarbeiter im Gesundheitswesen ermöglicht. In der Heilung kommen die gesundheitspsychologische und psychosomatische Perspektiven zur Geltung.

Das Institut hält die Vertretung einer Anschauung, die sowohl biopsychosoziale als auch spirituelle Aspekte zusammenknüpt, im öffentlichen Leben der Gesundheitsversorgung, sowie die Förderung der Gesundheitsbewusstheit und der Verbesserung der Lebensqualität in Ungarn für seine Mission.

Die Stärke des Instituts bildet die multidisziplinäre Fachschaft, deren Vertreter fähig sind, die auf unterschiedlichen Fachgebieten angehäuften Wissenselemente zu integrieren.