Betűméret: A A A

Wichtige Informationen

Wichtige Informationen für Studenten

             Typische Arzt-Patient Redewendungen auf Ungarisch (herunterladen)

Vorlesungen / Praktika

  • Kataloge immer! (Vorlesung/Praktikum)
  • Über die Anwesenheit wird via Neptun kein Bescheid geschickt , die Abwesenheit kann im JENYI System kontrolliert werden
  • Studentausweis immer mitnehmen, bitte
  • 25 % Verspätung = Abwesenheit
  • 3 Verspätungen = 1 Abwesenheit
  • Max. 25% Absenz (Vorlesung/Praktikum)
  • Keine Möglichkeit für Nachholen!
  • Manipulation Disziplinarverfahren
  • Dokumentieren nur für Fallpräsentation, sonst keine Foto- und Audioaufnahme

Klinische Praktika

  • Bewertung: Praktische Note:
  • Die Bereitschaft im Praktikum: (mündliche und schriftliche Leistungskontrolle), die Qualität der Behandlung und des Assistierens, dokumentirtes eigene Fallbeispiel (im Jahrgang IV-V.)
  • Demonstration und alle andere Komponente der Note sollen min. 2 sein
  • Verspätung (25 % Verspätung= Fehlzeit)
  • Es gibt keine Diskussion über die praktische Note
  • Im 3. Studienjahr am Ende des 1. Semesters: praktische Prüfung im Propedäutik
  • Die erfolgreiche Prüfung ist die Voraussetzung die Annahme des Semesters.
  • Vor dem Rigorosum müssen Eintrittsfragen beantwortet werden
  • Am Anfang der Prüfungen müssen die Studenten mit dem vorzeigen eines amtlichen Bildausweises sich identifizieren.

Keine Unterschrift (= Semester soll wiederholt sein):

  • Praktische Note ungenügend (1)
  • Mehr Fehlzeit als 25% (mehr als 3 )
  • Fehlende Fallpräsentation nach der 14-ten Woche

Sonstiges

  • Befolgen die Studenthausordnung ist obligatorisch
  • Fallpräsentation muss man spätestens an 13. Woche abgeben (ausgenommen V. Jahr 2. Semester: 11.Woche im 3. Studiumjahr muss man keine Fallpräsentation abgeben)
  • Alle Studenten müssen fähig sein mit den Patienten kommunizieren zu können !

Der Student kann nicht behandeln, wenn:

  • Der Student ist nicht im Neptun registriert
  • Theoretische Kenntnisse fehlen
  • Der Patient ist nicht in der Computer registriert
  • Der Patient hat keine Ungarische Versicherungsnummer (TAJ) (z.B. ausländische Patienten)

Testarbeiten (Demonstrationen)

  • Demonstration dauert über einen definierten Zeitraum von 30 Minuten am Anfang der Vorlesung
  • Demonstration: 10. Woche:
  • Themen der ersten 9 Vorlesungen und die bezügliche Teile des Lehrbuches auch mit Fragen des Praktikums!!
  • (im Herbstsemester des 3. Studiumjahres gibt es keine Demonstration)
  • Nachholen:
  • Nur Maximum zweimal
  • Nur wenn die Note ungenügend war oder wegen der Abwesenheit
  • Hilfsmittel zu nützen ist streng verboten (Disziplinarverfahren!)

Nachholen: in einem späteren Zeitpunkt (2x)

  • nur für diejenigen, deren Note ungenügend war oder wegen Abwesenheit in der Woche 10.

Administration

Kein Studienbuch mehr!

  • Note: wird beim letzten Praktikum des Semesters vom Praktikumsleiter im Neptun eingeschrieben
  • Vor der Prüfung soll der Student selbst ein

  Leistungsblatt ausdrucken, und in die Prüfung mitnehmen

Empfohlene Fachbücher:

  • Sturdevant’s Art and Science of Operative Dentistry.
    Sixth edition, Edited by H. Heymann , Swift jr. and Ritter
    Mosby, St Louis, 2012
  • PHA Guldener, Langeland K: Endodontologie.
    Thieme Berlin 1993
  • E. Hellwig, J. Klimek, T. Attin: Einführung in die Zahnerhaltung
    Urban & Schwarzenberg, München-Wien-Baltimore, 1995
    ISBN 3 541 18601 1
  • R. Beer, M. A. Baumann: Endodontologie. Georg Thieme Verlag, Stuttgart-New York, 1997 ISBN 3 13 725701 8
  • Walton RE, Torabinejad M ed.: Endodontics: Principles and Practice
    ed 4th St. Louis, Saunders/Elsevier 2009

Ansprechpartner für deutschsprachige Studenten: dr. Károly Bartha Universitätsdozent

Konservierende Zahnärztliche Propädeutik I-II.

Konservierende Zahnheilkunde I-V.

Klinische Zahnheilkunde I-II.